Neuer Stadtbezirksbeirat bestätigt

Wie die Stadtverwaltung heute mitteilt, hat die Landesdirektion Sachsen die Gültigkeit der Wahl der Stadtbezirksbeiräte bestätigt. So kann am Montag zur nächsten Sitzung der neue Rat zusammentreten.

Neue Zusammensetzung des Stadtbezirksbeirates

Die Wahl zum Stadtbezirksbeirat muss neu ausgezählt werden - mit einer Veränderung der Sitzverteiliung wird nicht gerechnet. Quelle: dresden.de
Die Zusammensetzung des neuen Stadtbezirksbeirates. Quelle: dresden.de
Die Grünen sind mit sieben Räten vertreten, ein Sitz mehr als bisher. Das sind Ulla Wacker, Johannes Lichdi, Christine Mantu, Oliver Mehl, Jutta Wieding, Klemens Schneider und Marco Joneleit. Wacker, Schneider, Mehl und Joneleit waren schon bisher im Stadtbezirksbeirat aktiv. Lichdi hat zwar angekündigt, das Mandat nicht annehmen zu wollen, so dass mit Torsten Abel ebenfalls ein alter Bekannter in das Gremium einziehen kann. Über diesen Antrag muss allerdings der Stadtrat entscheiden, das ist bisher nicht geschehen.

Die CDU hat nun nur noch einen Vertreter im Stadtteilparlament: Gunter Thiele war schon vor Jahren als Ortsbeirat tätig und zwischendurch als Stadtrat. Die fünf Räte der Linken verteilen sich auf Annegret Gieland, Nicole Schumann, den Ex-Piraten Marcel Ritschel und Blaue-Fabrik-Chef Holger Knaack, die vier waren bisher schon Stadtbezirksbeiräte. Neu im Stadtteilgremium ist Scheune-Chef Magnus Hecht, der voraussichtlich aber auch nur zu dieser ersten Sitzung kommen wird, da auch er das Mandat nicht annehmen will, da er auch im Stadtrat vertreten ist.

Für die SPD sitzen der Neustädter Partei-Chef Felix Göhler und Christian Demuth vom Herbert-Wehner-Werk in den Rat. Für die AfD zieht die ehemalige Landtagsabgeordnete Katrin Wilke ein. Für die FDP wird der sächsische Parteichef Holger Zastrow mitdiskutieren, für die Piraten Jan Kossick und für die Partei Charlotte Brock.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Themen der Stadtbezirksbeiratssitzung am 7. Oktober

  • Vorstellung des Projektes Waldspielplatz Albertpark
  • Neugestaltung der Gartenanlage sowie Wiederaufbau des Brunnens des Kraszewski-Museums
  • Förderung Nikolausmarkt Kunsthofpassage
  • Förderung Neustädter Advent
  • Freiluft-Oase für den „Ganztag“ und Begegungsort Radeberger Vorstadt
  • Brunnen Neustädter Markt
  • Grundstücksverkauf zur Wiedererrichtung des Narrenhäusels am Neustädter Markt

Weitere Informationen im Ratsinformationssystem der Stadt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.