Betrunken gegen ein Verkehrsschild

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, konnten die Beamten gestern Abend einen betrunkenen Mann stellen, der mit seinem Auto offenbar zuvor ein Verkehrsschild gerammt hatte.

Dresdner Polizist*innen wurden kurz vor Mitternacht auf die Glacisstraße gerufen. Dort stellten sie einen 34-jährigen Autofahrer. Zeugen hatten den Mann beobachtet, wie er mit seinem Audi in Höhe der Tieckstraße Probleme beim Einparken hatte.

Der Mann stand sichtlich unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von rund 2,2 Promille.

Der Audi selbst wies frische Unfallschäden im Frontbereich auf und das vordere Kennzeichen fehlte. Die Polizisten folgten der Richtung einer Kühlwasserspur und fanden schließlich auf der Bautzner Straße ein stark beschädigtes Verkehrszeichen. An der Unfallstelle lag das Kennzeichen des Audi. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.


Anzeige

Eat the World

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des 34-Jährigen sicher. Gegen ihr wird unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt.