Hochkultur an der schiefen Ecke

Gestern Abend, 19 Uhr an der sozialen Ecke, im Volksmund auch zärtlich Assi-Eck genannt. Plötzlich ertönen wunderbare Klänge, einzelne Passanten bleiben verwundert stehen. Zwei Geigerinnen der Dresdner Residenz-Konzerte, Tatjana und Naoko spielen auf.

Naoko Fujita und Tatiana Erofeeva an den Violinen. Foto: Stephan Böhlig, Neustadt-Spaziergang
Naoko Fujita und Tatiana Erofeeva an den Violinen. Foto: Stephan Böhlig, Neustadt-Spaziergang
„“Visit Dresden Sommerkonzertwochen“ – im Rahmen dieser Kampagne der Dresden Marketing GmbH wurde das Konzert geplant und live per Facebook übertragen. „Das ist Teil unseres kleinen digitalen Musikfestivals“, berichtet Sozial-Media-Manager Florian Kneffel. Im Rahmen dieser Sommerkonzerte spielten unter anderem schon Alice Roger am Glockenspielpavillon. Im September wird dann der Londoner DJ Mike Golding das Sommerfestival komplettieren, der Auftrittsort wird erst kurz vorher bekannt gegeben.

Wenn man ein ganzes Konzert der Dresdner Residenz-Konzerte sehen will, muss man auf die andere Elbseite in den Zwinger, heute gibt es Sommernachtsträume, morgen gleich vier Jahreszeiten auf einmal. Weitere Infos unter: www.concerts-dresden.com


Anzeige

Tranquillo-Lagerverkauf

2 Kommentare zu “Hochkultur an der schiefen Ecke

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.