Pizza von Eva’s Jungs

Um es vorwegzunehmen, Eva war nicht da. Vielleicht wäre dann alles besser gewesen. Vor einer kleinen Weile hat auf der Görlitzer Straße „Eva’s Pizza“ eröffnet (Neustadt-Geflüster vom 5. August). Gestern nun wollte ich das Angebot mal testen. 30 Zentimeter Pizza für 4,- Euro, da schlägt das Schnäppchen-Herz höher. Ich entscheide mich für die Variante „Hawaii“ mit Ananas und Schinken, dazu gönne ich mir eine Cola. Ja, ja, gesund ist anders, aber lassen wir das.

Viel Käse, viel Schinken, viel Ananas - bis jetzt nicht schlecht. Anklicken zum Vergrößern.
Viel Käse, viel Schinken, viel Ananas - bis jetzt nicht schlecht. Anklicken zum Vergrößern.
Nach einer kleinen Weile brüllt der freundliche Pizza-Bäcker „einmal Hawaii“, ich hatten es mir draußen gerade gemütlich gemacht, freute mich über die auf dem Fußweg vorbeiradelnden Studentinnen und genoss den Sonnenschein.

Nun aber auf.

Ich eile ins Innere und bekomme mein Tellerchen, das bis zum Rand mit Pizza gefüllt ist. Die ist ordentlich belegt, reichlich Käse, Schinken und Ananas. Vielleicht hätte ich sie geachtelt ordern sollen. Das Schneiden mit dem mitgelieferten Besteck fällt mir schwer, obwohl die Pizza nun nicht gerade besonders knusprig ist. Ich säbele ein paar Minuten herum, mit jedem Bissen werde ich lustloser. Nachdem ich die Hälfte geschafft habe, gebe ich auf.

Bäh, nö, schmeckt mir nicht.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Bin ich zu mäklig? Um mich herum nur zufriedene Gesichter und voll ist der Laden zur Mittagszeit auch. Vielleicht verlange ich für vier Euro auch einfach zu viel.

Nach der Hälfte ist für mich Schluss. Anklicken zum Vergrößern.
Nach der Hälfte ist für mich Schluss. Anklicken zum Vergrößern.

  • Eva´s Pizza, Görlitzer Straße 29, Montag-Sonnabend 11-22 Uhr, Sonn- & Feiertags 17-22 Uhr

47 Kommentare zu “Pizza von Eva’s Jungs

  1. Ich fand die Pizza sehr gut.

    Ist ein bisschen schade, dass ein einzelner eine persönliche Meinung so öffentlich verbreitet (ist ja aber nicht verboten) und den Pizzabäckern, die ja noch neu sind, eventuell die Zukunft verbaut mit dieser subjektiven Negativ Werbung.

  2. was war denn so unschmackhaft? ich fands echt ganz lecker (außer vielleicht ein bisschen salzig). teig fand ich sogar sehr gut. und dann noch der preis! man fragt sich nur wie das eva’s jungs so billig hinkriegen.

  3. warum schmeckte denn die Pizza nicht? Der Test klingt so bissel wie bockiges Kind: Bäh, das schmeckt mir nicht … aber da gehört doch n bissel mehr dazu, oder?

  4. Anton, du hättest dir lieber so ein Messer mit Holzgriff nehmen sollen, die sind mehr als tauglich. Ich war jetzt am Wochenende das erste Mal und konnte mich nicht beklagen; es wird wohl nicht das letzte Mal bleiben. Klar ist aber, dass man für 4 Euro nicht gerade die leichte Küche erwarten sollte.

  5. @Gunda: Recht haste. Aber es fällt mir echt schwer das zu beschreiben, weil die Pizza eben so nach gar nichts schmeckte. @zoe: Zu viel Salz konnte ich definitiv nicht feststellen, es war eher fade.

  6. @Roland: Mein Begleiter, der zu einem Holzgriff-Messer griff hat auch die ganze Pizza geschafft. Berechtigter Einwand.
    @Martin: Abgesehen davon, dass Objektivität unmöglich ist, gibt es die Trennung zwischen Nachricht und Meinung.

  7. 4 Euro sind natürlich billig, aber die meisten Tiefkühlpizzen sind noch günstiger und viele schmecken deutlich besser. Bei Eva sieht jede Pizza gleich aus, weil alles unter einer Käsemansche zugeklebt ist. Pizza kann man das eigentlich nicht nennen.
    Aber es macht Männer satt und wird sein Publikum finden, das sonst Riesendöner isst.

  8. ich denke- für 4 euro ist die pizza super… hab selbst schon getestet. wenn man hingegen in ner „feinen“ pizzeria ne ähnlich grosse pizza bestellt für 10.50 und die ist „Bäh, nö, schmeckt mir nicht.“ dann ist das ärgerlicher… :)

  9. @Martin: Die Rubrik „Imbiss-Test“ erklärt in meinen Augen ausreichend die Subjektivität.
    @kira: Das stimmt sicherlich. Außer dem Preis gibt es natürlich noch ein Argument, die Schnelligkeit.

  10. ich muss Anton leider Recht geben: bei Eva´s macht es wirklich nur der Preis bezogen auf die Größe der Pizza!!!

    Hatte am Fr. eine Sardellen-Pizza und auch kein befriedigenens Geschmackserlebnis. War zwar nicht „bäh“ aber gerade so „OK“: Lascher Teigfladen mit Industriekäse und viel zu salzig, weil Sardellen bestimmt nicht abgespült!

    Doch sind 4€ sehr wenig Geld für sowas, die Typen sind nett, es geht blitzschnell und die Lage ist auch gut.

    Wer Italien schmecken möchte, sollte in der Neustdt viel. ins Toskana gehen und 5€ mehr ausgeben!

    Mahlzeit!!!

  11. Nun ja, der Laden scheint ja von Anfang an immer gut besucht zu sein. Hab es selbst schon probiert und war auch enttäuscht, dass nicht Eva, sondern ein Typ der quasi das komplette Gegenteil dessen verkörpert, was man sich unter „Eva“ vorstellt, hinter dem Tresen stand. Vielleicht hätte ich besser auf die Alarmglocken gehört und wäre umgekehrt. Denn Teig kann man das nicht nennen, naja und der Belag ist ebenfalls nichts Besonderes. Sprich: Es schmeckt nicht wirklich – aber macht satt.
    Und das scheint es zu sein, was den gemeinen Neustädter oder Partytourist antreibt, fettige polnische Pizza zu essen. Denn mal ganz ehrlich, die Qualität bei den fast food or 2go Angeboten in unserem Viertel lässt ausnahmslos zu wünschen übrig und Eva reiht sich immerhin erfolgreich ein.

  12. hallo an die leser und kritiker,

    habe noch nicht bei eva gespeist.
    aber wegen der schlechten kritiken werde ich das wohl auch nicht….!

    dachtet ihr echt? NÖ! das hält mich doch nicht ab, mir mein eigenes urteil zu bilden.
    und ich kann mir nicht vorstellen, das das publikum dieses blog´s so tickt. ich finde es wichtig viele verschiedene meinungen zu hören, nur so kann man einen ersten eindruck gewinnen.
    aber meine endgültige meinung mache ich mir gern selbst.

    na gut, sicher müssen sie sich erst einarbeiten, und man sollte nicht vergessen, das die lebensmittelindustrie unsere gaumen verdorben hat. (zu viele geschmacksstoffe und aromen, alles schmeckt sehr intensiv, wenn man direkt vergleicht zwischen zwei nahrungsmitteln, kann man einen deutlichen unterschied herausschmecken)
    und dann mag ich für 4 euro satt werden, wobei es schon schmecken sollte aber es ist eher ein „mitnehmpreis“ . für echtes ital. essen muss ich nach italien fahren. alles andere verkauft nur einen italientraum, dessen sollte man sich bewusst sein. und wer noch nie da war (ich gebs zu, ich bisher nicht) hat vermutlich ein völlig falsches an den europäer/deutschen konsumenten angepasstes produktbild vor sich. so viel dazu. weis jetzt wo ich diese woche noch essen will.

  13. Da kann ich meinem Vorgänger nur recht geben: Ich fand die Pizza auch sehr gut. Für 4 Euro ne lecker große Pizza – super Ding. Kann man nicht meckern (und nicht rummäkeln!!)

    Das einzige was mich stört: Zu den Stoßzeiten (mittags und abends) ist der Laden voll und man wartet schon mind. 30 min auf seine Pizza. Wenn man nicht so viel Zeit hat, ist das schon blöd.

    Und außerdem frage ich mich, wie Eva-Pizza das ganze im Winter machen will. Bisher konnte man ja schön draußen sitzen, aber langsam wirds ungemütlch. Und drinne sind 3 kleine Tische, naja…
    Ob im Winter der Laden noch läuft? Man kann gespannt sein. Vielleicht fallen die langen Wartezeiten weg :)

  14. Ich war auch eher enttäuscht. Joa, billig ists, aber bevor ich mich nen Keks freue, dass ich eine Pizza für 4 € ergattern konnte, die nach nix bzw. sogar irgendwie erhebend schmeckt, geh ich doch lieber um die Ecke zu Casina Rosa, zahl’ knapp das doppelte, aber hab auch die entsprechende Qualität.

    Sorry, ich würds ihnen ja echt gönnen, aber dann müssen sie eben auch ein wenig mehr Klasse statt Masse bringen.

  15. Also, wenn man sich das Foto der aufgeschnitten Pizza anschaut, dann sieht man, dass der Boden noch nicht durch ist. Der Teig und der Boden der Pizza ist letztlich das A&O. Ein „fetter“ Belag ist ne Sache der Deutschen (also ich bin auch nen Deutscher. Aber ich werde mir mal selbst einen Eindruck davon machen… Ich lass euch dann von meiner Vor-Ort-Erhebung wissen…

  16. Mir scheint ein generelles Problem bei Pizzen der Salzgehalt des Teiges zu sein – hab fast immer einen Höllendurst danach.
    Auch bei Eva ging’s mir so und Pizza war so la la zum Sattwerden. Das Draußensitzen ist momentan sicher ein Plus ;-)

  17. Ich habe vor einiger Zeit, in einem anderen Stadtteil (bloß welcher?) eine andere Eva Filiale gesehen. Also sind es wohl keine „Neulinge“ im Geschäft.

  18. Kann die Meinung des Autors absolut nicht bestätigen!!! Die Pizzen von Eva schmecken meiner Meinung nach sehr gut. Wenn ich da vorbei laufe, ist es eigentlich auch immer voll und viele warten draußen auf ihre Pizza zum mitnehmen. Soooo schlecht kann es also nicht sein, wie da oben beschrieben…Find den Beitrag nicht so sehr gelungen…wir sollten doch eher positive Werbung für unsere Lokalitäten in der Neustadt machen, oder?

  19. Also ich finds gut da. Die Auswahl ist groß – auch für Vegetarier wie mich – der Preis ist unschlagbar und mir hat es bisher immer gut geschmeckt. Werde da definitiv wieder einkehren…

  20. Hallo also ich bin dort eig jeden Tag essen ich probier zur zeit die karte runter :9
    Und ich finde das jede Pizza sehr gut schmeckt und mein Pizzaboden ist immer sehr gut durch.

  21. spitze!
    hier wird bis zum umfallen über ’ne imbissbude diskutiert, während seit mehr als ’ner woche eine pogromartige stimmung in varnsdorf (lediglich 100km von dd entfernt) gegenüber der dort lebenden minderheit der roma herrscht.
    da wird mir echt übel!

    wem es ähnlich geht, hier: Unterstützung für die Roma in Varnsdorf

  22. als ich dort war fiel in unserer runde auch mal der begriff “salzig” aber eigentlich wars ganz nett. klar bisschen anders als das gewohnte ists schon aber ich freu mich schon wieder mal dahin zu gehen

  23. @egal
    ja das ding hier heißt neustadtgeflüster, gemacht für regionale themen! – also mir wird da nur übel, wenn das forum fremdbenutzt wird.

    und zum thema hier: für vier euronen braucht man keinen feinschmecker erwarten, dafür gibt es andere lokale. der laden ist angenommen, hat sein publikum, wie lange wird man sehen

  24. @paul:
    neustadt = das ach so alternative „szeneviertel“ kritischer bürger*innen.
    not und sorgen „anderer“ machen also an den grenzen der neustadt halt? geile sicht der dinge!
    hauptsache billig fressen und feiern, oder?!

    @anton:
    bei bedarf darfst du gern zensorisch eingreifen.

  25. Liebes egal, das hab ich doch gleich mal gemacht, im Sinne von „Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich“ … ansonsten würde ich Dich aus Gründen der Übersichtlichkeit bitten bei einem Nicknamen zu bleiben.

  26. Essen & Trinken in der Neustadt wird leider geprägt durch eine recht große Sparfuchsmentalität. Die große Masse der Menschen ist auf der Suche nach den kleinen Preisen, und findet deshalb wohl auch die eine oder andere Pizza schmackhaft, die einem ein vernünftiger italienischer Koch wohl um die Ohren schlagen würde. Nicht umsonst geben die Deutschen statistisch im europäischen Vergleich das meiste Geld für Kücheneinrichtungen und das wenigste für Lebensmittel aus. Da lobe ich mir doch die Gastronomien, in denen hochwertige Produkte zu entsprechend angemessenen Preisen geboten werden. Natürlich ist es auch immer eine Frage der persönlichen Einkommensverhältnisse, ob man nun Hierschönisst oder Dortschöndönert, aber vergleichsweise minderwertige Produkte nur aufgrund des geringen Preises zum Kult werden zu lassen finde ich absurd. Schlussendlich finde ich aber auch, und das richtet sich an dich, Anton, dass ich bei einer Pizza für 4 € eben auch nur eine solche erwarten kann. Jede andere Vermutung ist da wohl von vornherein falsch, und deshalb bedarf es sicher auch keiner Restaurantkritik, hier geht es um Fastfood. Schmecken lassen…

  27. @Mirko: Du sagst endlich mal wie es is(s)t. „Dort gibt es gute Pizza – sie kostet nur 4€“ – ich glaube das schließt sich schon von allein gegenseitig aus. Gutes Olivenöl, gescheit gereifter Parmesan und eine selbstgemachte Tomatensauce aus Gärnertomaten im Paket sind sicherlich nicht für nen 4er zu haben – das ist dann abr auch „gut“ – alles andere ist nur billige Füllmasse…

  28. Letzte Woche habe ich es selbst probiert(pizza bombay), meine Begleiterin (pizza mexikanisch, irgenwas mit datteln) hatte eine optisch fast identische Pizza. Auch der Geschmack war sehr ähnlich: käsig und stark salzig. Es war insgesamt sehr üppig, aber Stunden später machte sich noch immer ein extremer Durst bemerkbar. Da hätte man sich die 4 Euro auch sparen können, bei diesem Geschmacksunerlebnis.
    Vielleicht geht es wenn man richtig betrunken ist…

  29. apopo pizza: wärmstens zu empfehlen die pizza in der bude zwischen terrassen und gemüse-hermann. der boden ist total dünn und knusprig, schmeckt mir nun persönlich besser als bei eva, allerdings weniger Auswahl. wäre doch mal nen test wert!

  30. War auch mal wieder da – der Typ hinter dem Tresen machte einen Wind – unglaublich. Nachdem ich die Frage nach einem Getränk verneinte (und die Unterstellung gleich hinterher: „Ihr habt doch nicht etwa Getränke mitgebracht?“.), hieß es „MEHR SALZ“ – das fehlte dann aber irgendwie ganz.
    Naja, Qualität und Laune des Personals sind irgendwie Wetter(oder sonstwas)abhängig ;-)
    Sonst mag ich eigentlich das Straßenflair.

  31. der beitrag auch gerade mal fünf jahre her. vielleicht hab ich ja mal wieder lust zu probieren, wenn ich aus den pilzen komme ;)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.