Mineralsteine statt heißem Löffel

Offenbar hat sich der Suppenbar-Betreiber doch nicht auf den Mietpreis einigen können. Denn in die Räume auf dem Bischofsweg 15 direkt neben dem Café Olé, in die das Schnell-Restaurant eigentlich umziehen wollte (Neustadt-Geflüster vom 3. Januar 2011), zieht nun ein Geschäft für Mineralsteine. Zurzeit wird noch kräftig geputzt und eingeräumt.

Mineralsteine auf dem Bischofsweg
Mineralsteine auf dem Bischofsweg - anklicken zum Vergrößern

Artikel teilen

17 Ergänzungen zu “Mineralsteine statt heißem Löffel

  1. an der haltestelle ist ebenfalls (recht neu) ein geschäft mit mineralsteinen.
    beim vorbeigehen frag ich mich jedesmal aufs neue – wer kommt auf so eine bescheuerte idee.
    mein highlight im schaufester : holzgardinenring mit einem stein der mit heißkleber befestigt wurde. um die 5 euro.

  2. das geschaeft an der bautzner naehe cafe neustadt hat sich schon wieder erledigt, der laden steht seit ein paar tagen wieder leer. oder vielleicht zieht es um auf den bischofsweg?

  3. @emmama:
    genau das meinte ich. – letzte woche war es noch da (glaub ich)
    zieht sicher auf den bischofsweg.
    unglaublich.

  4. Ja, es gibt eben viele Menschen, die sich gern mit Bergkristallen und Traumfängern umgeben. Ist völlig legal, soweit ich weiß. :-))

  5. @tina
    wird von Berlin aus saniert , soll Ende des Sommers fertig sein und dann vermietet….( „für hoch 3“)….lg

  6. es ist zwar sehr schade das sich der mineralsteinladen an der haltestelle pulsnitzerstraße nicht gehalten hat, aber dafür kann ich jetzt ins bürstenfachgeschäft. (WTHF)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.