Anzeige

Filmfest Dresden

Demo für Radfahrstreifen

Fahrraddemo auf der Albertstraße - Foto: Grüne Jugend
Fahrraddemo auf der Albertstraße – Foto: Grüne Jugend
Gestern Abend haben nach Angaben der Veranstalter mehr als 200 Teilnehmer für Radfahrstreifen auf der Albertstraße demonstriert.

Mit der Demonstration sollte ein Zeichen vor der heutigen Abstimmung im Stadtrat gesetzt werden (Details und Infos dazu im Beitrag vom 23. Januar 2019). Die Veranstalter zeigten sich mit der Beteiligung am gestrigen Abend zufrieden. Organisator Max Marraffa von der Grünen Jugend sagte: “Wir haben heute gezeigt, dass eine fahrradfeindliche Politik mit uns nicht zu machen ist. Dass heute Abend trotz der Kälte über 200 Leute aus den verschiedensten Hintergründen für die Realisierung der geplanten Radfahrstreifen auf der Albertstraße demonstriert haben, zeigt die breite Ablehnung der Pläne von FDP, CDU und Bürgerfraktion in der Bevölkerung.”

Seine Mitstreiterin Klara Kothe ergänzt: “Die Stadtratsmehrheit aus FDP, CDU, AfD und “Bürgerfraktion” ist mit ihren Plänen auf dem Holzweg. Alle Argumente sprechen für die Errichtung der Radfahrstreifen, wie die Debatte der letzten Tage gezeigt hat. Mit ihrem Antrag agieren die Fraktionen am Willen der Bürgerinnen und Bürger vorbei.”

Stadtratssitzung

Der Stadtrat tagt am Donnerstag, 24. Januar ab 16 Uhr. Die Abstimmung zur Albertstraße ist derzeit der Tagesordnungspunkt 31. Es könnte also spät werden mit der Entscheidung. Die Stadtratssitzung kann man vor Ort im Rathaus oder im Livestream auf dresden.de verfolgen.

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

Jazzophil

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Tripkid am 26. April im Puschkin Dresden

Anzeige

Wohnungen in der Weintraubenstraße

Anzeige

MusicMatch 2. und 3. Mai 2024

Anzeige

Archiv der Avantgarden in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Ein Kommentar

  1. Gute Idee und schön aktuell berichtet! Man sollte den Protest allerdings nun auch livehaftend in den Stadtrat tragen, eine gute alte Chinaklingel paßt in jedes hübsches Damentäschen (oder taugt als Klingelton) … ;-)

    Die Gründe für die “neue Mehrheit” (die im Gegensatz zur alten keine fixierte ist und nun bis zur Wahl beständig wechseln dürfte)

Kommentare sind geschlossen.