Ab heute: Winterreisen im Atelier Schwartz

In Indien - Foto: Alba Santa Barbara
In Indien – Foto: Alba Santa Barbara
Ab heute lädt der der Neustädter Verein „Kultur Aktiv“ wieder zu den Wintereisen. Die Reisevorträge sind seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des Stadtteils in der grauen Jahreszeit. Jeden Donnerstag ab 20 Uhr geht es im Atelier Schwartz auf der Förstereistraße.

In Vorträgen wird die weite und nahe Welt mit beeindruckenden Fotos und spannenden Erzählungen geschildert. Ob nun Urlaub in Bhutan, Freiwilligendienst in Indien, ein Yoga-Seminar im Altaigebirge oder die Erklimmung des Watzmann.

Wenig verwunderlich, darf bei „Kultur Aktiv“ die Musik nicht zu kurz kommen. Der Chor „Junges Ensemble Dresden“ wird von seiner Konzertreise nach Georgien berichten. Die Chemnitzer Band „Solche“ wird die Besucher mit auf Tournee durch Weißrussland nehmen. Im Anschluss an den Vortrag am 21. Februar werden die Chemnitzer ein Konzert geben.

In Georgien - Foto: Elisabeth Huhn
In Georgien – Foto: Elisabeth Huhn
Für zwei Termine gibt es noch die Möglichkeit, selbst eine Reise vorzustellen. Der 7. Februar und am 7. März sind noch nicht verplant. Wer also seine Reise nicht nur im heimischen Wohnzimmer zeigen will und ein bisschen Stimme mitbringt, kann sich gern bewerben. Mail an: felicitas.wenzel@kulturaktiv.org.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Insgesamt sollen im wöchentlichen Rhythmus zehn Bildvorträge stattfinden.

Winterreisen-Programm

  • 17. Januar: Bhutan (Stefan Richter)
  • 24. Januar: Baltikum (Jan Oelker)
  • 31. Januar: Russland Altai (Marcus Oertel und Elena Pagel)
  • 7. Februar: Überraschungsgast
  • 14. Februar: Indien (Alba Santa Barbara:)
  • 21. Februar: Belarus (Die Band Solche) – Im Anschluss Konzert!
  • 28. Februar: Alpen (Team Bergsucht.DD)
  • 7. März: Überraschungsgast
  • 14. März: Georgien (Elisabeth Huhn)
  • 21.März: Masuren (Jürgen Duhnke)
  • Weitere Infos unter kulturaktiv.org
  • jeweils 20 Uhr, Atelier Schwartz, Förstereistraße 3, 01099 Dresden
  • Eintritt frei. Der Verein freut sich jedoch über eine kleine Spenden.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.