Brückenbau am Königsufer beginnt

Baubeginn an der Albert-Nebenbrücke.

Baubeginn an der Albert-Nebenbrücke.

Die kleine Nebenbrücke zur Albertbrücke wird wieder aufgebaut. Diese Woche haben die Bauarbeiten mit Sicherungs- und Räumarbeiten begonnen. Die Brücke war durch das Hochwasser 2013 beschädigt und im März 2014 dann abgetragen worden.

Am Königsufer entsteht jetzt in der Verlängerung von Glacisstraße und Rosa-Luxemburg-Platz ein Brücken-Neubau, das teilte gestern die Stadtverwaltung mit. Er soll die alte Brücke ersetzen. Ursprünglich entstand die Brücke Anfang der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts im Rahmen der Neugestaltung der Neustädter Elbeseite. Samt Freitreppe dient sie Fußgängern als Übergang vom Rosa-Luxemburg-Platz zum Staudengarten. Die Brücke überspannt den Weg vom Rosa-Luxemburg-Platz zum Elberadweg. Unter dem Brückenbogen prangte passend zu seiner Entstehungszeit ein riesiges Hakenkreuz, dass zu DDR-Zeiten nur schlecht überputzt und daher noch zu erkennen war.

Auch die Treppe hoch zur Albertbrücke wird erneuert.

Auch die Treppe hoch zur Albertbrücke wird erneuert.

Abgesehen von diesem Detail wird die Brücke originalgetreu wiederhergestellt, sowohl in ihren Abmessungen als auch unter Verwendung vorhandener Bauteile. Die Verblendsteine aus Sandstein wurden beim Abriss kartiert und eingelagert. Die Nebenbrücke gehört zum Gesamtensemble der Albertbrücke und steht unter Denkmalschutz. Die Bauarbeiten an der Albertbrücke sind fast abgeschlossen. Ab Montag dürfen Straßenbahn und Autos wieder drüber fahren.

Straße zur Elbe ab 12. September gesperrt

Die Tragkonstruktion der Brücke wird allerdings an aktuelle technische Erfordernisse angepasst. So erhöht sich die Durchfahrtshöhe, indem die Fahrbahn darunter abgesenkt wird. Dies erleichtert Transporte, z. B. für die Filmnächte am Elbufer. Diese Woche haben nun die Vorbereitungsarbeiten für die Brückenbaustelle begonnen. Der Weg zur Elbe wird dann ab dem 12. September voll gesperrt sein. Dann beginnt die von der Stadt beauftragte Firma Backer-Bau aus Hainichen mit den Bohrarbeiten für die Gründung beginnt. Zum Leistungsumfang gehört der Brücken-Ersatzneubau und die Instandsetzung der Treppenanlage und der Stützmauer entlang der Elbezufahrt. Die Arbeiten sollen bis März 2017 abgeschlossen sein und kosten rund 1,3 Millionen Euro.

Bagger beim Abbruch der Brücke

Im Februar und März 2014 wurde die kleine Brücke abgerissen.

linie

1 Kommentar zu “Brückenbau am Königsufer beginnt

  1. Rolf
    1. September 2016 at 01:48

    Sommer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie