Neustadt-Kinotipps ab 27. Dezember

Schauburg und Thalia: „Shoplifters – Familienbande“

Shoplifters
Shoplifters
Nach einer Diebestour bringt Osamu das kleine, verwahrloste Mädchen Yuri mit nach Hause. Die anfänglichen Bedenken seiner Frau Nobuyo über das neue Familienmitglied sind schnell verflogen. Umgeben von anonymen Wohnblöcken lebt die bunte Truppe mithilfe von kleinen Betrügereien, Ladendiebstählen und trotz widriger Umstände glücklich zusammen. Bis zu dem Tag, an dem ein unvorhergesehener Vorfall bisher gut geschützte Familiengeheimnisse enthüllt.
Weitere Infos

Thalia: „Drei Gesichter“

Drei Gesichter
Drei Gesichter
„Drei Gesichter“ ist der inoffizielle Nachfolger von „Taxi Teheran“. Der Film des iranischen Regisseurs Jafar Panahi musste nach Berlin zur Vorführung geschmuggelt werden, da er in seinem Heimatland ein 20-jähriges Berufsverbot erhalten hatte aufgrund seiner kritischen Auseinandersetzung mit der Politik und Gesellschaft seines Landes. Doch Panahi hörte nicht auf, sondern filmte mit versteckter Kamera und als Taxifahrer getarnt die Fahrgäste. Damit schuf er ein amüsantes, kritisches und bewegendes Zeitdokument, das auf der 65. Berlinale den Goldenen Bären erhielt.
Weitere Infos

Schauburg: „Der Junge muss an die frische Luft“

Der Junge muss an die frische Luft
Der Junge muss an die frische Luft
1972, Ruhrpott: Der neunjährige Hans-Peter, ein wenig pummelig, arbeitet fleißig an seiner Begabung, andere zum Lachen zu bringen. Die gut gelaunte wie feierwütigen Verwandtschaft Kerkeling sieht das natürlich gern. Jahre später wird er bei Radio Bremen seinen ersten Auftritt haben. Nach einem besser klingenden Namen gefragt, antwortet der Junge – Hape.
Weitere Infos

Thalia: „Cold War – der Breitengrad der Liebe“

Cold War: Der Breitengrad der Liebe.
Cold War: Der Breitengrad der Liebe.
»Cold War« erzählt die furiose Liebesgeschichte der Sängerin Zula und des Komponisten Wiktor, die während ihrer Arbeit in einem traditionellen Tanz- und Musik-Ensemble beginnt. Es ist das erstaunlich intensive Porträt eines Paares, dessen stürmische Liebe vor dem Hintergrund des Kalten Krieges zwischen Leidenschaft und Exil fast zu zerreißen droht. Im Original mit Untertiteln.
Weitere Infos


Anzeige

Tranquillo

Schauburg: „Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel!“

Der kleine Drache Kokosnuss
Der kleine Drache Kokosnuss
Der kleine Drache Kokosnuss fährt gemeinsam mit seinen Freunden zu den Dschungelinseln. Doch die Reise wird zur Bewährungsprobe für alle Teilnehmer. Das Schiff rammt einen Felsen und die Reisegruppe muss sich zu Fuß durch den Dschungel ins Feriencamp durchschlagen. Kokosnuss und seine Freunde begegnen geheimnisvollen Wasserdrachen und müssen eine fleischfressende Pflanze besiegen. Und das wird nur gelingen, wenn alle zusammenhalten.
Weitere Infos

Neustadt-Kinotipps ab 27. Dezember: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

10 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 27. Dezember

  1. Ich würde gerne in der Schauburg „Shoplifters“ sehen.
    Passt ideal zu meiner aktuellen Ghibli und Takashi Miike Phase. :o)

    „Like Father, Like Son“ vom selben Regisseur kann ich übrigens auch sehr empfehlen!

  2. Ich würde mich über Karten für den Film „Der Junge muss an die frische Luft“ in der Schauburg sehr freurn

    Einen guten Start im neuen Jahr

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.