Gemalte Musik

Ina Conradi: REENTKO DIRKS “Sounds for the silver screen 1"
Ina Conradi: REENTKO DIRKS “Sounds for the silver screen 1"
Ina Conradi hat Reentko Dirks gemalt. Nicht den Neustadt-Gitarristen selbst, sondern dessen Musik. Viel zu versteckt hängt das farbenprächtige Bild in einer kleinen Schau in der Filiale der Commerzbank (Ex- oder Noch-Dresdner Bank) an der Ecke Königsbrücker Straße/Scheunenhofstraße, für 360 Euro ist es zu haben. „Ich suche mir immer zu Beginn des Malens eine Musik aus, die zu meiner Stimmung passt…., der Rest kommt dann von ganz allein“, berichtet die Künstlerin über sich. Hauptberuflich ist Ina Conradi im Societaetstheater beschäftigt und dort unter anderem für die Finanzen zuständig. Das passt zum Ausstellungsort der Bilder, der Bankfiliale an der „Königsbrücker“. 

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.