Neustadt-Kinotipps ab 15. November

Thalia: „Suspiria“

Suspiria

Suspiria

Remake des gleichnamigen Kultfilms von Dario Argento aus dem Jahre 1977: Die junge Amerikanerin Susie kommt zum renommierten Markos Tanzensemble nach Berlin. Susie macht unter der revolutionären künstlerischen Leiterin Madame Blanc große Fortschritte und freundet sich mit der Tänzerin Sara an. Als Patricia unter mysteriösen Umständen verschwindet, kommt der Psychotherapeut der jungen Tanzschülerin einem dunklen Geheimnis auf die Spur. Auch Susie und Sara ahnen, dass sich hinter der Fassade von Madame Blanc und ihrer Tanzschule unbarmherzige Hexen verbergen…
Weitere Infos

Schauburg & Thalia: „Juliet, naked“

Juliet, Naked

Juliet, Naked

In »Juliet, Naked« erzählt der Godfather (Nick Hornby) der aktuellen Popkultur die Geschichte einer festgefahrenen Langzeitbeziehung. Das wohltemperierte Leben von Annie (Rose Byrne) und Duncan (Chris O’Dowd) knistert nur dann, wenn sich die zwei wegen Duncans obsessiver Begeisterung für den verschollenen Indie-Star Tucker Crowe (Ethan Hawke) fetzen. Duncan ist vielleicht der größte Fan des Musikers, der vor 20 Jahren seine letzte Platte veröffentlichte und dann spurlos in der Versenkung verschwand. Annie, genervt von der permanenten Anwesenheit der Legende in Form von Zeitungsausschnitten in der guten Stube und den ewigen Monologen ihres Freundes zum Thema, schreibt eine bitterböse Online-Kritik, als Tucker Crowes neues Album („Juliet, Naked“) erscheint und unter den Fans als Sensation besprochen wird. Damit bringt sie nicht nur Duncan auf die Palme, sondern sorgt auch für das Erscheinen Tucker Crowes auf der Bildfläche. Ethan Hawke spielt die Rockstar-Supernova mit sichtlichem Vergnügen, Rose Byrne und Chris O’Dowd werfen sich charmant die Bälle zu. Im Thalia im Original mit Untertiteln, in der Schauburg synchronisiert.
Weitere Infos

Schauburg: „Assassination Nation“

Assassination Nation

Assassination Nation

Highschool-Schülerin Lily und ihre Gruppe von Freunden leben in dem Städtchen Salem im Wirbel des Social Media. Als ein anonymer Hacker anfängt, intimste Details aus dem Privatleben vieler Bewohner der Kleinstadt zu posten, und der Eindruck entsteht, Lily und ihre Freunde seien dafür verantwortlich, bricht das nackte Chaos aus. Lily und ihre Freunde fragen sich verängstigt, ob sie die Nacht lebend überstehen werden…
Weitere Infos

Schauburg: „Was uns nicht umbringt“

Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Psychotherapeut Max verliebt sich in seine Patientin. Wie soll er ihr helfen, ohne sich einzumischen? Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand, zwischen seiner Patientin und der Frau, die er liebt, muss Max zunächst dem alten Flugzeugleitsatz folgen: Helfen Sie sich selbst, bevor Sie versuchen, anderen zu helfen.
Weitere Infos

Thalia: „Leto“

Leto

Leto

Leningrad, ein Sommer zu Beginn der 1980er. Auch sowjetische Menschen sind ganz normale Bürger und erfreuen sich eher an den einfachen Dingen des Lebens und die Jugend vor allem am Rock’n’Roll. Gerade für die aufwachsende Generation, jenseits der mörderischen Jahre der Revolution und des Krieges sind Liebe und Musik wichtiger als die ganzen Geschichten um den ständigen Kampf um den Aufbau des Sozialismus und der neuen, endlich gerechten Gesellschaft. Im Thalia im Original mit Untertiteln.
Weitere Infos

Schauburg: „Der kleine Spirou“

Der kleine Spirou

Der kleine Spirou

Die Comicreihe wird 80. Und passend zum Jubiläum kommt eine Realverfilmung in unsere Kinos. Die Mutter des zwölfjährigen Spirou ist stolz auf ihren Sohn. Nach den Ferien wird auch er an eine Hotelpagenschule wechseln und damit an die langjährige Familientradition anknüpfen. Nur Spirou ist sich unsicher, ob ihm das auch gefällt. Viel lieber würde er auf der Schule bei seinen Freunden bleiben. Und bei Suzette, in die er verliebt ist!
Weitere Infos

Neustadt-Kinotipps ab 8. November: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
linie

13 Kommentare für “Neustadt-Kinotipps ab 15. November

  1. Daniela
    15. November 2018 um 13:05

    Würde gerne Suspiria in der Schauburg sehen!

  2. Romi
    15. November 2018 um 14:27

    Was uns nicht umbringt

  3. Elli
    15. November 2018 um 15:48

    Würde mich riesig über Karten für Leto freuen :)

  4. here2chill
    15. November 2018 um 17:00

    ich würde sehr gerne „Suspiria“ in der Schauburg sehen! Freikarten wären dafür natürlich mega gut :D

  5. Anne
    15. November 2018 um 19:56

    gern „Suspiria“ im Thalia sehen wollen :)

  6. Lulu
    15. November 2018 um 19:58

    Karten für Leto im Thalia wären toll!!

  7. sylvia
    15. November 2018 um 21:31

    Ich würde mich sehr über zwei Karten für Thalia: „Leto“ freuen :-)

  8. Daniel
    16. November 2018 um 08:13

    Ich wollte schon immer wissen „was uns nicht umbringt“…

  9. Ellamutti
    16. November 2018 um 09:56

    „Leto“ oder „Julia“ im Thalia. Weil das Original besser ist :)

  10. Anna-Lena
    16. November 2018 um 10:08

    Suspiria kling ja sehr spannend. Großes Interesse

  11. Louise
    16. November 2018 um 12:37

    Würde gern „Was uns nicht umbringt“ in der Schauburg sehen

  12. Tom K.
    17. November 2018 um 00:09

    Was uns nicht umbringt – das wäre nice

  13. 19. November 2018 um 08:09

    Gewonnen haben Anna-Lena und Tom K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie