Slammen statt Sucht

Kaddi Cutz moderiert den Poetry-Slam vor der Scheune - Foto: Archiv 2017

Kaddi Cutz moderiert den Poetry-Slam vor der Scheune – Foto: Archiv 2017

Am kommenden Sonnabend findet vor der Scheune ein Poetry-Slam statt, der sich nur mit dem Thema Sucht beschäftigt. Die aus der Groovestation bekannte Autorin und Slammerin Kaddi Cutz übernimmt die Moderation der Veranstaltung und hat sich namhafte Gäste aus ganz Deutschland eingeladen. So kommen unter anderem der Hessenmeister, Jan Cönig, der Meister aus Berlin/Brandenburg Rainer Zoll, Zoe Hagen, die Vizemeisterin der deutschsprachigen U20-Poetry-Slam-Meisterschaften. Und noch viele andere. Sie alle sprechen, mehr oder weniger melodisch über das Thema Sucht. Den Teufel Alkohol, das hohle Glück im Spiel oder das Spiel mit der Nadel.

Das komplexe Thema Sucht soll so in ein gänzlich neues Licht gerückt werden. Sich in den Rausch der Poesie begeben und verzaubern lassen, das ist das Ziel des Poetry Slams „Suchtfaktor“.

Konzeptioniert und moderiert wird der Poetry Slam von der Dresdner Slammerin Kaddi Cutz. Die Diplom Sozialpädagogin, amtierende Dresdner Stadtmeisterin und sächsische Vizelandesmeisterin des Jahres 2016 will mit der hochkarätigen Auswahl an Slammerinnen und Slammern das Thema Abhängigkeit auf eine gänzlich neue Art und Weise aufrollen.

Das Kulturjahr Sucht der Landeshauptstadt Dresden steht für eine innovative Form der Suchtprävention. Durch künstlerische Performances, Interventionen im öffentlichen Raum und kreative Projekte jeglicher Art und Sparte wird ein einzigartiger Zugang zur Thematik geschaffen. Durch den künstlerischen Ansatz wird das Thema für alle Interessierten greifbar und anschaulich gestaltet.

Suchtfaktor - Poetry Slam trifft Kulturjahr Sucht

Suchtfaktor – Poetry Slam trifft Kulturjahr Sucht am Sonnabend

Suchtfaktor – Poetry Slam trifft Kulturjahr Sucht

  • Sonnabend, 11. August, 18 Uhr vor der Scheune (Alaunstraße 36, 01099 Dresden), der Eintritt ist frei.
linie

1 Kommentar zu “Slammen statt Sucht

  1. goldi
    6. August 2018 at 10:12

    hhhm… schlamm-suhl-sucht :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie