Zum letzten Mal: Comiclesung

Calle Claus, Olli Feirreira: Dorle
Calle Claus, Olli Feirreira: Dorle
Am kommenden Sonnabend wird im Projekttheater die letzte Veranstaltung der „Reading Panels“ – der Comiclesungen stattfinden. Was vor vier Jahren im Keller im Sabotage als Miniveranstaltung begann, war über die Jahre gewachsen. Lesungen fanden unter anderem im Thalia und der Schauburg statt. Zuletzt hatten die Organisatoren immer in das Projekttheater geladen.

Die Comiclesungen waren stets nur ein Hobby. Nun wird in naher Zukunft aber nur noch einer aus dem Team in Dresden wohnen und der sieht sich nicht im Stande, die Reihe weiter aufrecht zu erhalten.

In der Ankündigung für die Lesung am Sonnabend heißt es:

„Aller Abschied fällt schwer. Unsere letzte Veranstaltung soll deshalb knallen und lustig werden.“


Anzeige

fittogether

Reading Panels – das ist eine szenische Comiclesung, bei der den Zuhörern der Comic vorgelesen wird. Dabei werden die Bilder einzeln an die Wand projiziert, die Besucher können gemütlich in den Sesseln zu sitzen und den Comic wie einen Film anzuschauen.

Calle Claus, Olli Feirreira: Dorle

Gelesen wird aus dem Comic „Dorle“ von Calle Claus und Olli Feirreira, erschienen im Zwerchfell Verlag.

„Ich bin die Dorle aus Hamburg-Ottensen. Eigentlich könnte mein Leben so cool sein: ich bin schön, ich bin intelligent und mit meiner Therapeutin arbeite ich intensiv an meiner Persönlichkeitsentfaltung. Warum also müssen mich alle stressen? Meine adipösen Kolleginnen mobben mich aus Bodygründen, meine Freundin Nini nervt mit ihrer doofen Karriere und meine kaputte Mutter schleppt mich auf einen Kurztrip nach Paris. O!M!G! Und kaum funkelt mein Glücksstern mal und ich lerne meinen Traumboy kennen, passiert dieser krasse, ich sag mal: „Unfall“. Aber darüber darf ich nicht reden. Ach, lest doch einfach selbst- oder noch besser, lasst es euch vorlesen!“

Gast in der Lesung: Calle Claus

Geboren 1971 in Braunschweig. 1999 in Hamburg als Illustrator diplomiert. Seitdem freiberuflich als Zeichner, Autor, Texter und Gelegenheits-Journalist tätig. Unterrichtet außerdem regelmäßig Comiczeichnen an diversen Schulen und Kunstakademien.

Veröffentlichte zahlreiche Comics bei diversen Verlagen, z.B. die Graphic Novels „Findrella“ und „White Line“ (beide bei Edition 52). und zuletzt „Dorle“ (zusammen mit Olli Ferreira) beim Zwerchfell Verlag. Das Goethe Institut und der DAAD schickten ihn in den Jahren 2013-16 auf diverse internationale „Comic-Missionen“. Lebt (mit Gattin und Sohn) und arbeitet (vornehmlich allein, am Schreibtisch) in Hamburg.

Comiclesung Reading Panels

  • Sonnabend, 16. Dezember, 20 Uhr, Projekttheater Dresden, Louisenstraße 47, 01099 Dresden, Eintritt: 6 Euro, das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten.
Comic-Lesung im Projekttheater
Comic-Lesung im Projekttheater

3 Kommentare zu “Zum letzten Mal: Comiclesung

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.