Orpheum wird zum Leben erweckt

Neuesten Gerüchten zu Folge wird sich der Ballsaal schon heute in eine Arbeitshalle verwandeln. Details sind noch unbekannt, aber schön, das wenigstens wieder etwas Leben in das wunderbare Gebäude an der Kamenzer Straße zieht.

9 Kommentare zu “Orpheum wird zum Leben erweckt

  1. …. 1.5 Jahre danach kurz vor Weihnachten und zum 3. Jahrestag der Vorstellung vom Team Academy Dresden draußen in Hellerau (auf den Tag genau) Zeit für eine besinnliche Erinnerung.

    PresencingStatus:

    Was war gut? Ich habe es gewagt, gemeinsam mit Marco Dziallas die Ideen des #CoWorking nach Dresden zu bringen

    Was war tricky? Neue Ideen brauchen ihre Zeit, so war es mit allen großen Erfindungen und Innovationen (schon immer)

    Was habe ich gelernt? Nur das Machen bringt das Lernen in die Welt, und die Emotionen können dabei auch schon mal hochkochen (das Aushalten dieses Zustandes muss jeder für sich lernen)

    Action? To be decided on (vielleicht sollte man ein „totes Pferd“ gar nicht erst besteigen ;-)

  2. Achteinhalb Jahre nach dem ersten Eintrag ist es vielleicht Zeit bei herrlichem spätsommerlichen Wetter über das Vergangene zu reflektieren.

    Der Funke, der zum Entstehen des damals ersten in Dresden befindlichen Coworking Spaces führte, war die Kündigung von Büroräumen durch Eigenbedarfsanmeldung von Mitnutzern.

    Schnell wurde (zumindest für mich) klar, dass das es über einen Testzeitraum von drei Monaten, die uns vom Eigentümer des Ballsaals zugestanden wurde, wegen fehlendem Geschäftsmodells nicht hinausgehen würde.

    Was blieb ist die Erfahrung, dass kleine Schritte und vor allem Fragen zu Großem führen (köönen).

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.