Polizeimeldung: Raubdelikte

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Die Dresdner Polizei meldet heute zwei Raubdelikte aus der Nacht vom Freitag zum Sonnabend.

Am Sonnabendmorgen um 2.35 Uhr war ein junger Mann auf dem Turnerweg unterwegs. Er telefonierte mit seinem Handy. Plötzlich entriss ihm ein unbekannter Täter das Telefon. Der Beraubte versuchte mit dem Räuber einen Handel einzugehen und bot ihm 50,- Euro Bargeld an im Tausch gegen das Handy. Daraufhin schnitt ihm der Unbekannte mit einer abgebrochenen Flasche in die Hand und nahm nun auch noch das Geld an sich. Anschließend flüchtete der Räuber. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Er ging zur Bundespolizei im Bahnhof Dresden-Neustadt und teilte den Vorfall dort mit. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen erfolglos.

Tatort Theresienstraße

Gegen 3.20 Uhr war eine junge Frau auf der Theresienstraße in der Nähe des Albertplatzes unterwegs. Nach Angaben der Polizei war die 24-Jährige stark alkoholisiert. Plötzlich wurde sie von einem unbekannten Täter mit einer abgebrochenen Flasche bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurde. Sie übergab dem Angreifer 15 Euro. Der Täter nahm das Geld und entfernte sich vom Ort. Auch hier verlief die sofort eingeleitete Fahndung erfolglos.

Beide Täter wurden als Männer mit südländischem Äußeren beschrieben, bei dem Angreifer auf der Theresienstraße schätze die Beraubte das Alter des Mannes auf Mitte 20.

linie
linie