Handy-Räuber auf der Rothenburger

Polizeimeldung
Polizeimeldung
Wie die Dresdner Polizei heute meldet, wurde am Dienstagabend eine junge Frau von einem Mann auf der Rothenburger Straße beraubt. Der Täter hatte vorher versucht, die Frau zum Einsteigen in sein Auto zu überreden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Die Frau lief gegen 23 Uhr auf der Rothenburger Straße in Richtung Görlitzer Straße, als sie aus einem Auto heraus angesprochen wurde. Der Fahrer bot ihr an, sie nach Hause zu fahren. Nachdem sie dies mehrfach ablehnte, stieg der Mann aus. In Höhe der Kneipe Hebedas zog er an ihrer Handtasche sowie einer Kamera, welche die junge Frau über der Schulter trug. Im Gerangel fielen Kamera und Tasche zu Boden, wobei der Inhalt der Handtasche letztlich auf der Straße lag. Während die Frau ihre Sachen aufhob, flüchtete der Mann mit seinem Fahrzeug. Am Ende stellte sie fest, dass ihr Handy, welches ursprünglich in der Tasche war, nicht mehr aufzufinden war. Offenbar hatte es der Räuber mitgenommen. Das Telefon hat einen Wert von rund 500 Euro.

Die Frau beschrieb den Täter als etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte kurze dunkle lockige Haare, wirkte gepflegt und sprach gebrochen Deutsch. Sie vermutet, dass er aus Nordafrika stammt. Zur Tatzeit trug er eine dunkelgrüne Jacke sowie ein helles Shirt und Jeans. Er war mit einem dunklen Kombi unterwegs.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zu dem Räuber oder dem von ihm genutzten Auto machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0351 4832233 an die Polizeidirektion Dresden.


Anzeige

Nazis und Fliegenschisse im Militärhistorischen Museum