Details zu Vergewaltigungsfall

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Am vergangenen Sonnabend hat die Polizei einen 20-jährigen Mann festgenom­men, der am Abend des 21. Oktober ein 15-jähriges Mädchen auf der Katha­rinenstraße in einem Hauseingang vergewaltigt haben soll.

Die Tat war erst gestern bekannt geworden. Zuerst hatte Tag24 darüber berichtet. Radio Dresden hat heute von Polizeisprecher Thomas Geitner Details zu dem Fall erfallen. Die Polizei habe sich zunächst gegen eine aktive Ver­öffentlichung entschieden, um den mutmaßlichen Täter nicht zu warnen und die Festnahme zu gefährden.

Polizeisprecher Thomas Geithner erläuterte gegenüber Radio Dresden: „Auf­grund der markanten Personenbeschreibung hatten wir zeitig Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte des Unbekannten. Zudem hatte das Mädchen zwischen der Tat und der Mitteilung an die Polizei den Unbekannten mehrfach gesehen bzw. getroffen. Wir waren uns daher sicher, den Tatverdächtigen in Kürze identifizieren und festzunehmen zu können.“

Als das Mädchen am Sonnabend gegen 21 Uhr den Tatverdächtigen erkannte, informierte sie die Polizei. Beamte nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest.

„Hätten wir den Fall mit Zeugenaufruf und Personenbeschreibung vorher veröffentlicht, wäre das Risiko sehr groß gewesen, dass der Täter untertaucht und damit eine zügige Aufklärung erschwert“, teilte Geithner dem Radiosender mit.

Der gefasste Tatverdächtige, ein Tunesier, soll die 15-Jährige am 21. Oktober gegen 21.30 Uhr in der Katharinenstraße in einem Hauseingang vergewaltigt haben. Der Tatort wurde inzwischen von der Polizei untersucht. Das Mädchen hatte die Vergewaltigung erst am Dienstag (25. Oktober) bei der Polizei angezeigt, als Polizeibeamte aus einem anderen Grund vor Ort waren.

Am Sonnabend (29. Oktober) wurde der mutmaßliche Vergewaltiger dann festgenommen, er befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

linie
fittogether

1 Kommentar für “Details zu Vergewaltigungsfall

Kommentieren ist nicht möglich.

linie
lernschmiede