Turner Cody im Thalia

Turner Cody im Thalia
Turner Cody im Thalia
Am kommenden Montag spielt Turner Cody im Kino Thalia auf der Görlitzer Straße. Der Sänger und Songwriter entstammt der Antifolk-Szene um das New Yorker Sidewalk Café, der sich Bands und Musiker wie Herman Düne, Adam Green, Rachel Lipson, Seth Herbert oder Jeffrey Lewis zugehörig fühlen. Seit 1999 veröffentlicht Cody unablässig Platten und erhält dabei Unterstützung von den Musikern der Band Herman Düne, die er seit April 2007 auf deren Europa-Tourneen supported und als Bassist unterstützt.
Turner Codys erste offizielle Veröffentlichung ist der Track „Unconscious Repeat“, der auf dem von Adam Green und Kimya Dawson zusammengestellten Sampler „Antifolk Vol.1“ im Jahr 2002 auf Rough Trade erschien.
Songs von Urban Folk und Jazz über mitreißende, gefühlvolle Balladen bis hin zu blues-gesteuertem Boogie-Woogie – Turner Cody könnte das Verbindungsstück zwischen Bob Dylan und Adam Green sein, oder einfach:
die Offenbarung eines in der Tradition gereiften Songwriters beim unschuldigen ersten Hören. Sein neues, insgesamt 13tes Album „Gangbusters“ erscheint im Herbst 2009 auf BB*Island.

  • Turner Cody
  • Thalia, Görlitzer Strasse 6
  • Eintritt: 6 Euro
  • Montag, 19. Oktober 2009 Start: 21 Uhr

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.