Räuber und Exhibitionist

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, ereigneten sich am Sonnabend Morgen zwei Vorfälle in der Neustadt. Ein junger Mann wurde ausgeraubt und zwei Frauen von einem Exhibitionisten belästigt.

Ein 26-Jähriger war gegen 3 Uhr morgens mit einem Begleiter auf der Alaunstraße unterwegs. Zwei Männer kamen ihnen entgegen, sie verwickelten sie in ein Gespräch, gestikulierten wild herum und nutzten die Antänzer-Masche. Als die beiden weg waren, vermisste der junge Mann sein Telefon. Später begegnete er am Alaunplatz dem mutmaßlichen Dieb wieder und forderte sein Handy zurück. Plötzlich bekam er einen Schlag auf den Kopf und verlor kurzzeitig die Orientierung. Dann waren die Täter verschwunden und ihm fehlte zusätzlich noch das Portemonnaie. Das fanden später Passanten, allerdings ohne Bargeld, rund 135 Euro.

Exhibitionist auf Kneipenklo
Am frühen Sonnabend Morgen, gegen 2.15 Uhr auf der Damentoilette einer Kneipe an der Rothenburger Straße. Ein Mann masturbiert, während er junge Frauen in der Nachbarkabine beobachtet. Wie eine Zeugin berichtet, schlossen sich die Frauen aus Angst vor dem Mann erst in der Toilette ein, später konnten sie die Kneipe unter verbalen Attacken verlassen. Der Entblößer flüchtete vom Ort des Geschehens. Eine der Frauen rief die Polizei. Die konnte anhand der Personenbeschreibung in der Nähe einen Mann festnehmen. Ob es sich bei diesem um den Täter handelt, ist Gegenstand weiterer polizeilicher Ermittlungen.

linie
linie