Polizei schnappt Dieb und Sprayer, beide betrunken

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, konnte sie am frühen Morgen einen Handydieb festnehmen.

Der Mann hatte ein Geschäft an der Alaunstraße betreten. Der Inhaber und ein Bekannter waren anwesend. Dem Dieb gelang es die beiden abzulenken. Dann verließ er den Laden und ging Richtung Albertplatz. Der Bekannte des Inhabers war ihm aber gefolgt und hatte die Polizei verständigt. Die konnte den Dieb am Albertplatz stellen. Er hatte das gestohlene Handy noch bei sich und war ordentlich angetütert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,28 Promille.

Graffitisprayer gestellt
Gestern Abend nahm die Polizei einen 27-Jährigen fest. Er hatte mehrere Hausfassaden besprüht, an der Helgolandstraße, der Gutschmidtstraße und der Fritz-Reuter-Straße mit schwarzer Farbe. Zwei Zeugen hatten ihn beobachtet und waren ihm gefolgt. Die hinzugerufenen Polizisten stellten den Mann an der Fritz-Reuter-Straße. Er hatte eine Spraydose bei sich und war darüber hinaus selbst noch mit schwarzer Farbe beschmutzt.

Auch dieser Täter war gut betrunken. Ein Test ergab einen Wert von 2,12 Promille. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 27-Jährige über 30 Schriftzüge an die Fassaden gesprüht. Er wird sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten müssen.

linie
linie