„Mädchenakt“ geklaut

Wie die Dresdner Polizei meldet, haben Unbekannte am frühen Sonnabendmorgen vom Grundstück des Café Saite an der Seitenstraße im Hecht-Viertel eine Plastik geklaut. Dabei handelt es sich um die Bronzestatur Bildhauers Werner Stötzer aus dem Jahr 1964 mit dem Titel „Mädchenakt“. Der Diebstahl muss irgendwann zwischen 1 und 5 Uhr passiert sein. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Geklaute Bronze-Statue
Geklaute Bronze-Statue
Es handelt sich um einen 90 Zentimeter hohen Bronzehohlguss. Die Statue ist ca. 15 bis 20 Kilogramm schwer und hat einen Wert von etwa 10.000 Euro und zeigt einen stehenden, weiblichen Akt. Die Plastiken von Werner Stötzer scheinen eine große Anziehungskraft auf Langfinger zu haben. 1992 wurde in Frankfurt (Oder) eine Plastik aus der selben Gussform gestohlen, 2012 konnte aus der noch vorhandenen Gussform die Skulptur wieder hergestellt werden.

Werner Stötzer war ein deutscher Bildhauer und Zeichner, er lebte und arbeitete in im Oderbruch. Die Galerie Beyer auf der Seitenstraße hatte vor zehn Jahren eine Ausstellung mit mehreren Skulpturen von ihm gezeigt. Der Eigentümer der Statue, Bernd Beyer, hat eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt, für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter und zur Sicherstellung der Statue führen.