think forward nights!

Die Zukunft vor Augen – 14 führende Dresdner Wirtschaftsvertreter wollen ihr Wissen an den Nachwuchs weitergeben. In entspannter Atmosphäre können Studenten und Jungunternehmer mit den „Senioren“ ins Gespräch kommen.

think forward nights!
think forward nights!
Dabei soll es einerseits um Tipps und Tricks für praktische Probleme wie Finanzierung, Bürokratie, rechtliche und steuerliche Belange gehen. Andererseits aber auch um das Wesentliche – die Motivation und der Umgang mit Niederlagen. Kurz, es geht nicht darum, den jungen Leuten eine rosarote Brille aufzusetzen. Im Gegenteil, die „Senioren“ wollen den Gründern oder künftigen Gründern zeigen, wie kalt das Wasser ist, in das sie springen wollen.

Spannende Gespräche in lockerer Club-Atmosphäre
Die Studenten und potenziellen Unternehmer bekommen in lockerer Club-Atmosphäre die Gelegenheit ihre Idee oder ihr Unternehmen an dem Abend vorzustellen und sich den Rat oder die Kritik der „alten Hasen“ einzuholen. Diese Mentoren sind in unterschiedlichen Branchen tätig, das reicht von der globalen Software-Schmiede über die Werbebranche bis hin zum Steuerberater, Museumsdirektor und Chefarzt. Allesamt Persönlichkeiten, die mit Erfolg und Misserfolg umgehen können.

Die Veranstaltung „think forward nights!“ soll alle zwei Monate im Restaurant „william“ im Schauspielhaus stattfinden. MDR-Moderator Stephan Bischof wird durch den Abend führen. Das Projekt wird unterstützt von Dresden-exists, der Gründungsinitiative der TU Dresden und dem Handelsverband Sachsen e.V.

  • think forward nights! – 12. Mai, 19 Uhr, Restaurant „william“ im Schauspielhaus, Theaterstraße 2, 01067 Dresden, weitere Infos auf der Facebook-Site