Wie erleben Kinder die Neustadt?

Neustadt-Entdecker bei der Entwicklung des Logos
Neustadt-Entdecker bei der Entwicklung des Logos
Die Äußere Neustadt ist eines der kinderreichsten Viertel Deutschlands. Und wie sehen die Kinder ihren Stadtteil? Das wollen die Mitarbeiter des Abenteuerspielplatzes (ASP) Panama wissen. „Wir möchten gern erfahren, wie Sieben- bis Zwölfjährige ihre Umgebung wahrnehmen“, sagt die verantwortliche Sozialpädagogin Jana Erler.

Als „Neustadtentdecker“ werden daher in den nächsten Monaten kleine Kindergruppen auf ihren typischen Schul- und Freizeitwegen unterwegs sein, ihren großen Begleitern „Meine Neustadt“ zeigen und erzählen, was ihnen täglich so alles ins Auge fällt.

In einer ersten Runde haben die Knirpse bereits ein Logo entworfen und Stichworte gesammelt. Notiert wurde unter andere: „viele Tiere, Natur, Sport, Freunde und Schwimmbad“, aber auch: „Betrunkene, Obdachlose, Müll, Bierflaschen und zu viele Autos“. Nach Auskunft der Initiatoren, decken sich diese Erkenntnisse mit den Ergebnissen des Projektes „Neustadt machen!“ aus dem Jahre 2012. Die beteiligten Partner Stadtplanungsamt, Stesad und Projektschmiede hörten damals Klagen Minderjähriger über die Vielzahl und latente Gefahr von Angetrunkenen und Randalen.

Bei der heute gestarteten Aktion geht es neben dem Sich-Einlassen auf Kinder in deren Augenhöhe auch darum, ihnen eine Stimme zu geben. Begleitet werden sie vom Spielmobil Wirbelwind der Outlaw gGmbH. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch das Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ über die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spielmobile. Bis Mitte Juli werden die kleinen Racker durch die Neustädter Straßen ziehen. Dabei soll dann eine Broschüre mit CD als künstlerische Dokumentation entstehen.

Anzeige

Großer Räumungsverkauf im Medimax

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Der Hygieneschutz fürs Geschäft - aus der Neustadt

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv am 10. Dezember

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

1 Kommentar zu “Wie erleben Kinder die Neustadt?

  1. also diese Aktion gefällt mir. :D

    so etwas ähnliches wurde auch bei der Alaunpark-westerweiterung für und mit jugendlichen gemacht. Ich hoffe -dass von den tollen ideen auch etwas umgesetzt werden wird! Denn an die Jugend muss nun auch mal gedacht werden- die Kleineren werden auch schnell größer.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.