Datenspuren in der Scheune

Der Chaos Computer Club (CCC) Dresden lädt am Wochenende zu den „Datenspuren 2013“ in die Scheune. Titel in diesem Jahr „Privacy by Design“ – es geht um Datenschmutz und Techniksouveränität.

Das Thema Daten und die Ausspähung derselben durch die National Security Agency (NSA) ist in den vergangenen Wochen dank des US-Dissidenten Edward Snowden ziemlich publik geworden. Der CCC weist seit Jahren auf Probleme mit der Datensicherheit hin. Am Wochenende wird es Vorträge geben, wo unsere Daten noch so hinwandern können. Ein Vortrag beschäftigt sich gezielt mit europäischen Polizeidatenbanken, ein anderer mit den Praktiken der Firma Apple.

Die Computerexperten geben auch praktische Tipps zur Datenhygiene und sie geben Einblicke in die lokale Hackerszene. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, der Technik unter die Haube zu schauen und selbst zu basteln bis es piept und blinkt. Jeder für den das Internet und die technisierte Welt noch Neuland ist, wird an die Hand genommen.

Am Sonntag findet um 14 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Politikern rund um das Thema Netzpolitik statt. Auf dem Podium sind Vertreter von CDU, SPD, Grüne, Linke und den Piraten. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.