Anzeige

Palais-Sommer

Alaunplatz: W-Lan für umsonst

Piraten im Neuland ... „Das Internet ist für uns alle Neuland.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer Pressekonferenz mit Barack Obama am 19. Juni 2013
Piraten im Neuland … „Das Internet ist für uns alle Neuland.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer Pressekonferenz mit Barack Obama am 19. Juni 2013
Gestern Abend haben die Dresdner Piraten für den Alaunplatz ein freies W-Lan-Netz eingerichtet. Damit kann man kostenfrei und drahtlos ins Internet gehen. Einfach bei den W-Lan-Einstellungen des Computers oder Handys nach „Piraten Freifunk“ suchen und ab geht es. Für das Netz wird keine Anmeldung oder Registrierung benötigt. Anna K. Vogelgesang, Vorstandsvorsitzende der Neustadtpiraten erklärt, wie es funktioniert: „Wir haben an der Ostseite ein paar starke Antennen installiert, das Netz reicht jetzt bis etwa zur Mitte des Platzes.“ Es werden noch weitere Unterstützer, vor allem im westlichen Bereich gesucht, damit der ganze Platz abgedeckt werden kann.

Durch die Nutzung des Anbieters sorglosinternet.de sind die lokalen Anschlussinhaber von der Störerhaftung befreit, da die Daten aus dem öffentlichen „Piraten Freifunk“-Netz verschlüsselt werden. Zum möglichen Mißbrauch durch Kriminelle sagt Anna: „Wer kriminell werden will, kann das mit Hilfe von Verschlüsselung von seinem Rechner zu Hause viel bequemer. Die in Deutschland eingeführte Störerhaftung sei nicht zeitgemäß. Die Kosten für das W-Lan wollen die Piraten über Spenden abdecken.

  • Weitere Informationen zum freien W-Lan der Piraten und zur Möglichkeit, zweckgebunden zu spenden gibt es unter www.piraten-dresden.de/wlan
Artikel teilen

35 Ergänzungen

  1. Toll! Endlich brauche ich mich nicht mehr mit meinen Freunden persönlich im Alaunplatz treffen, sondern kann mir schön alleine meinen Platz aussuchen und bei Facebook und co meine Freunde treffen. Und nebenbei kann ich mich von der starken W-Lan-Strahlung bräunen lassen, yeah!

    Wie wär’s, wenn die Piraten gleich noch Steckdosen verlegen würden? Und da die Westseite kein W-Lan-Netz hat, könnte dort doch lieber ein Parkplatz hingebaut werden, damit man bequem mit dem Auto zum Alaunplatz fahren kann.

  2. Also ich find’s toll, auch wenn ich als Anwohner schon vorher WLAN hatte :)
    Das mit den Parkplätzen war sicher ironisch gemeint, aber es würde die Parkplatzsituation verbessern. Ich wäre dafür! Es gibt viele Familien in der Nachbarschaft, die abends zwei Autos ins Halteverbot stellen müssen. Das ist genauso unzeitgemäß.

  3. Das mit dem Parkplatz ist vielleicht keine gute Idee viel mehr wollen die Piraten auch die Westseite „bestrahlen“, wenn sich jemand im Bischofsweg findet der einen Platz am Fenster bereitstellt. Sonst wird die Bräune ja auch nicht gleichmäßig.
    Aber es stimmt schon wie man durch WLAN genötigt wird nicht mehr mit Menschen zu reden! Ich kenne das auch. Es ist einfach eine unsichtbare Kraft. Ich kann, wenn WLAN in der Nähe ist, nicht anders als auf mein Handy zu gucken. Die Strahlen beeinflussen bestimmt mein Gehirn und zwingen mich dazu und weil ich damit nicht klar komme sollte niemand WLAN benutzen dürfen! Das ist wie mit Büchern! Immer wenn ich ein Buch habe kann ich nicht mehr mit Menschen reden sondern lese nur noch. Ich finde deshalb Kioske und Buchläden auch ganz schlimm. Gehören alle verboten damit wir endlich wieder von Angesicht zu Angesicht mit einander sprechen können.

  4. Abgesehen von der Strahlung (von der bisher nicht bestätigt werden konnte, dass sie in irgendeiner Art schädlich ist), die dich eh in der gesamten Neustadt umgibt, braucht es dich doch nicht stören, dass es die Möglichkeit gibt. Was du und deine Freunde daraus machen, ist dich jedem selbst überlassen. Ich kann mir durchaus nützliche und hilfreiche Szenarien vorstellen (z. B. Lernen und Arbeiten im Freien, Navigation ihn GPS) – Man muss doch nicht alles schwarz malen, was man selbst nicht braucht.

  5. Ach Neustadt, wie schön das Du Deine ewig gestrigen Hippies hast…
    Ich finds gut, muß ich mein Mobilnetz nicht sinnlos nutzen, wers nicht will den wirds auch nicht stören außer den Strahlenparanoikern.

  6. Die Piraten sollen lieber ehrenamtlich den Alaunpark säubern, anstatt mit Technologie zusätzlich zu vermüllen. Ich sehe schon die Teenies vor mir, die mich dann von allen Seiten mit ihren spotify-Streams zudröhnen.

  7. Also ich finds gut!
    Schon allein aus dem Grund, das es in Deutschland viel zu wenig öffentliche WLANs gibt!
    Im Ausland hab ich mich immer gefreut wenn ich mal irgendwo kostenlos ins Internet konnte.
    Das geht sicherlich vielen anderen auch so.
    Warum nicht im Alaunpark anfangen? Schließlich sind dort täglich viele Leute, es gibt genug Platz um sich in Ruhe hinzusetzen und stören tut das ja wohl wirklich niemanden!

    Ich glaube sowieso kaum das sich jemand in den Alaunpark setzt um nen Film oder Mp3s zu streamen oder ähnliches…es geht um Emails oder „mal schnell was nachschauen“. Mehr wird wahrscheinlich zwecks Bandbreite an gut besuchten Abenden sowieso auch nicht drin sein.

    Die Handy-Musik-Teenies gibts jetzt schon, warum soll sich da was ändern?
    Davon abgesehn das die auch mich Nerven; welche Berechtigung hat denn jemand mit ner Bongo oder ner Gitarre da den Platz zu beschallen?
    Nen Handy kann man wenigstens leisedrehn oder mit Kopfhörern nutzen..
    Also Leben und leben lassen….

    Wenn sich jetzt noch jemand über die Strahlung beklagt, dem sei geraten einfach mal mit nem WLAN-fähigen Gerät durch Dresden, bzw durch den Alaunpark zu laufen…die Funknetze sind schon überall…der Unterschied ist jetzt nur, das sie jetzt genutzt werden können!
    Also hört bitte auf zu meckern wenn jemand (in diesem Fall die Piraten) etwas Gutes für die Allgemeinheit macht.

    Ich selber habe kein iPad oder ähnliches, aber wer sich daran stört, das im Park 10m weiter jemand auf seinem Tablet rumklickt…naja,ich weiss nicht wie der den Alltag in Dresden meistert.

    PS: Nein, ich bin kein Pirat :-)

    So, genug daheim vor dem Rechner aufgeregt!

    Die Sonne scheint!

    RAUS!

  8. Cool kann ich mir beim bräunen, die neusten Kinofilme runterladen und nebenher noch lustige,laute Videos von Youtube anschauen…

    und natürlich Neustadtgeflüster, wo ich dann nen link habe zu ner Kamera, welche die Müllsünder filmt. LIVE!!!!

  9. Umsonst ist immer vergeblich.
    Aber für lau oder gratis „von den Piraten“ würde ich ja nur Sandmännchen-Nachrichten versenden… :-)
    Stimme Hotte Hü`s Vorschklag zu, zumal sie dann ihr Wahlprogramm live diskutieren könnten.
    Obwohl, solcherart Parolen-PingPong ist auch eher belästigend…

  10. ganz großer Blödsinn.
    Es braucht Telefon- und InternetFREIE öffentliche Plätze und Parks!!

  11. „alaunplatz: w-lan für umsonst“

    die überschrift diese beitrages scheint keiner verstanden zu haben. sie drückt doch aus, dass es völlig UMSONST ist, dass die piraten w-lan am launplatz möglich gemacht haben, weil aus antons sicht niemand den kostenfreien w-lan-zugang am alaunplatz nutzen will und wird. ;-D

    wenn anton etwas anderes mit seiner überschrift hätte ausagen wollen, hätte er doch als überschrift gewählt:

    „alaunplatz: kostenfreier w-lan-zugang“

  12. @ Hans: Wer in die Neustadt zieht, sollte sich einfach darüber im klaren sein, dass dies mit 2 Autos pro Familie schwierig ist…

  13. (1) Schon mal an die freundlichen Besucher (aka Touristen) unseres Viertel gedacht!? Ich reise oft und finde es immer super, wenn ich kostenloses WiFi nutzen kann.

    (2) Nicht jeder besitzt eine Datenflatrate.

    (3) Wäre der Alaunplatz von der CDU als #Neuland eingerichtet worden, hätte wahrscheinlich schon irgendein autonomer Szeneviertelbewohner das W-Lan-Kabel in Selbstjustiz gekappt.

  14. @ oha

    dich seh ich doch im kino immer erste reihe sitzen -.-
    sehn uns morgen auf ein match!

    „(1) Schon mal an die freundlichen Besucher (aka Touristen) unseres Viertel gedacht!? Ich reise oft und finde es immer super, wenn ich kostenloses WiFi nutzen kann. “
    …hat mir gefallen.

    ansonsten freut sich eh früher oder später jeder drüber. oder auch nicht. who cares.

    PS: wo sind eigentlich die 33 mülltonnen hin, die vor kurzem im park aufgestellt worden sind?

  15. Und wieder ein Beitrag an dem ganz viele was zu meckern haben. Manchmal hab ich das Gefühl die Neustadt ist ein ziemlich verbohrtes Kuhkaff irgendwo im Wald, wo ja nix passieren darf was nicht schon jeder kennt…

  16. @Phillip
    wird wahrscheinlich in jedem Stadtteil so sein, nur haben die kein Stadtteilgeflüster, oder bekommen fast nix mit von dem, was in Ihrem Stadtteil abgeht…

    @Teacher
    schöner wärs doch wenn Touristen einfach Einheimische ansprechen, wenn Sie Fragen haben. Hab im Urlaub nie Internet unterwegs, will ja die Leute kennenlernen. Wenn ich ne Info brauche, hab ich spätestens dort Netz wo ich penne. Glaub nicht das da jetzt Luftsprünge gemacht werden.

    @HeinzHarald
    einer muss ja abfilmen…und ne, bin bei la familia, Du muss also noch warten bis Du geschlagen wirst! :-)

  17. Philipp, die Neutadt hat auch Meinungspluralismus und Meinungsverschiedenheiten! Es darf diskutiert werden!

  18. Sagt mal ihr, die Angst vor Funkwellen habt, lebt ihr zur Sicherheit alle im Wald, oder habt ihr Alufolie an den Wänden?

  19. @hortkind: Da stimme ich dir zu. Nur dass auffällig oft erstmal viele Kommentatoren ihre gegenläufige Meinung in einer keinerlei konstruktiven Weise äußern, sondern einen sarkastischen und maßlos überzogen Stil bevorzugen (siehe z.B. erster Kommentar). Beides sind tolle Stilmittel, dennoch kann man es getrost als Gemecker zusammenfassen und diese grundlos negative Stimmung gegen neue Läden („das hält sich keine 2 Monate“), Klos („sieht Scheiße aus“, „geht eh gleich kaputt“)und Sonstiges (Hier beliebiges Zitat einfügen) geht mir auf den Keks. Warum muss immer erstmal alles schlecht gemacht werden, wenn jemand ne Idee hat und sie umsetzt?

    PS: Zitate sind nur sinngemäß!

  20. Das Wlan kann schon praktisch sein – Kann man sich doch schnell noch mal informieren was noch so los ist bevor man vom Park zur Party aufbricht etc.

    Aber eine Bitte: Eine automatische Startseite integrieren, die noch mal daran erinnert, dass man seinen Müll mitnehmen soll! Dann hätte auch jeder was davon!

  21. Die Umsetzung des kostenlosen W-Lans finde ich gut. Gibt es wirklich zu wenig in der Stadt. Jetzt noch eine öffentliche Toilette dahin, mehr Mülleimer, wobei man natürlich seinen Mist einfach wieder mitnehmen kann und der Alaunplatz wird noch angenehmer.

  22. Wo genau sehen die Kritiker denn jetzt das Problem?
    Kann das mal mir bitte jemand erläutern?

    Es wird doch niemand gezwungen es zu nutzen…
    Es ist nur ein Angebot an alle die es gut finden!
    Solange es auch nur ein paar Menschen gut finden und es KEINEM schadet, verstehe ich das ganze Gemecker hier nicht!

  23. ….Hey Piraten, ziemlich gute Sache…und nun noch den tollen Vorschlag vorm Pieschener bitte folgen!!! lg

  24. @oha: Woher sollen Einheimische wissen, wer mir eine Mail geschickt hat und was drin steht!? Bei zwei Wochen OstseeUrlaub kann ich auch aufs www verzichten, jedoch nicht in fünf Wochen backpacken.

    Übrigens: Morgen sind Ferien :-)

  25. Ich bestehe ausdrücklich auf ein Freifunkloch im westlichen Teil!!! Wozu den gesamten Park verstrahlen?

  26. @teacher

    und da wo Du pennst als Tourist, ist es nicht möglich per Internet mails zu empfangen???

    Manchmal ist es ganz gut im Urlaub, was Touristen ja meistens machen, nicht überall und ständig seine mails zu checken…

    Viele müssen ja auch mal gezwungen werden, nicht ständig online zu sein zu müssen!!!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.