Aufbretzeln auf der „Königsbrücker“

Stefanie Schulze (r.) berät bei der Wahl des passenden Frühlingskleides.
Stefanie Schulze (r.) berät bei der Wahl des passenden Frühlingskleides.

Seit 2. März ist neues Leben in den Laden an der Königsbrücker Straße eingezogen. Statt Lederwaren gibt es jetzt „das perfekte Aussehen für den perfekten Moment“, so tönt es zumindest von der Website, die ganz schön pink daher kommt, wie auch der Laden selber. Für Inhaberin Stefanie Schulze ist es ihr erster Laden. Aber in den vergangenen zehn Jahren im Einzelhandel hat sie eins schmerzlich vermisst, einen Laden für Frauen, mit tollen Accessoires der 1950er Jahre. Und davon gibt es hier jede Menge, Kleider, Schuhe, Taschen. „Dafür musste man bisher in andere Städte fahren“, erzählt Stefanie. Diese Zeit ist nun vorbei. „Pretty Up bedeutet übrigens so viel wie, sich hübsch machen und herausputzen“, verrät sie. Nun der Bezug zu „Pretty Woman“ und den 50ern kann der Laden nicht verleugnen.


Nachtrag: Im Dezember 2015 hat der Laden leider geschlossen.

9 Kommentare zu “Aufbretzeln auf der „Königsbrücker“

  1. Korrekturkommentar: „Aber in den vergangenen zehn Jahren im Einzelhandel hat SIE eins schmerzlich vermisst..“

    Und die Dame heißt in der Bildunterschrift Schulz, laut ihrem Impressum Schulze.

    :-)

  2. Wer für Rockabilly-Accessoires immer in andere Städte fuhr, lief vermutlich völlig blind durch die Neustadt.
    Im Terrè gibt es schon einige Jährchen handgemachte 50ies Accessoires und auch echte Vintage-Teilchen. Seit 2012 ist dort auch Rockabilly-Mode erhältlich.

  3. Also „jeor“ hat Recht. Ich muss dazu sagen, dass man seit geraumer Zeit nicht mehr in andere Städte fahren muss, denn dort gibt es 50s Accessoires und inzwischen auch Klamotten in guter Qualität und !!! für Männer und Frauen. Die Klamotten sind vor allem auch alttagstauglich und nicht nur für einen Abend zum Ausgehen. Und die Mädels und Jungs machen es auch sehr schnell möglich, wenn mal was nicht da ist. Ich geh seit Jahren da einkaufen und bin sehr zufrieden, egal ob es um die Haare oder meine Klamotten geht…

  4. @jeor, horsti: Seid ihr der Betreiber des genannten Ladens, weil ihr so Werbung dafür macht? :)

    Ich kenne Terre auch und war auch schon im neuen Pretty Up. Terre hat zwar auch ein paar solche Sachen im Angebot aber bei weitem nicht die gleiche Vielfalt und Auswahl. Bei Terre ist Mode nur ein Teilbereich, bei Pretty Up ist es Programm. Also bevor ihr den neuen Laden schlecht redet mit „Ach gibt’s doch schon!!!“ solltet ihr euch den Laden vielleicht erstmal persönlich anschauen. Dann werdet auch ihr einen Unterschied feststellen können.

    Mir gefällt der neue Laden echt gut. Schön bunt, so wie ich das mag. Also ich kann Pretty Up nur weiterempfehlen!

  5. @ Anne: Nein ich bin nicht Betreiber des so genannten Ladens wie du so beschreibst.. Der so genannte Laden ist und wird für viele die erste Anlaufstelle für 50ies Accessoires und Bekleidung bleiben.

    Und ich war im dem neuen Pretty up gewesen und hab mir das angeschaut.
    Die Ladenbedienung konnte ja nicht mal aufstehen und hinterm Tresen vorkommen und ein hallo oder kann ich dir weiter helfen kam auch nicht und ich weis auch nicht was manche Accessoires die da im Laden angeboten werden mit 50ies Zutun haben.

    Aber zum Glück ist es ja jedem freigestellt wo er shoppen geht.

  6. @horsti: Hm, das kann ich nicht bestätigen. Ich wurde sofort und direkt angesprochen und angelächelt, und das obwohl ich so gar nicht zur Zielgruppe gehöre. Und ganz ehrlich, das Terré ist zwar sicherlich ein supi Laden, aber mit 50er-Jahre-Zeugs hätte ich den bisher nicht in Verbindung gebracht.

  7. @horsti: Also das nicht freundlich begrüßt wurdest bezweifel ich mal sehr stark. Ich wurde, wie Anton, auch freundlich begrüßt. Waren sehr gesprächig die Mädels. Offenbar willst du den Laden nur schlecht reden, schade!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.