Tô – vietnamesische Küche auf dem Bischofsweg

neues vietnamesisches Restaurant auf dem Bischofsweg
neues vietnamesisches Restaurant auf dem Bischofsweg
Seit Sonntag gibt es auf dem Bischofsweg ein neues Restaurant „Tô – vietnamese cuisine“, so der Titel des Lokals. Geöffnet ist täglich von 12 bis 23 Uhr. Auf dem Speiseplan steht zwar schon eine Website, aber die funktioniert noch nicht. Ansonsten liest es sich auf den ersten Blick recht lecker. Ob sie an die Qualität des „Hai Au“ auf der Görlitzer herankommen, muss ein Test ergeben.

Früher befand sich in den Räumen das Café Olé, das hatte vor gut einem Jahr geschlossen (Neustadt-Geflüster vom 12. Februar 2012) Der Nachfolger, das Kaffeehaus No. 15, hatte dann nicht lange durchgehalten.

  • Tô – vietnamese cuisine
    Bischofsweg 15
    Öffnungszeiten: täglich ab 12-23 Uhr
    Telefon: 0351 8996183

38 Kommentare zu “Tô – vietnamesische Küche auf dem Bischofsweg

  1. Oh, danke für die Info. Das Lokal werde ich mal testen ;-), aber „Hai Au“ finde ich nicht so dolle.

  2. Auf dem Speiseplan steht schon eine Website?
    Mir wäre es lieber, wenn auf der Website schon ein Speiseplan stehen würde. :-P

  3. klar, beim thema essen gehen wäre ich auch lieber berliner, besonders wegen der vielen inder. immerhin kommen auch bei hiesigen vietnamesen zunehmend die thai-currys auf den plan.

  4. Was haben die Thai Currys denn beim Vietnamesen zu suchen? Ich find das eher unsympathisch, wenn ein vietnamesisches Restaurant Sachen aus allen möglichen Ländern mit anbietet. Das Hai Au kommt meiner Meinung nach schon gut an das esserlebnis in Vietnam heran, auch der Kaffee ist sehr zu empfehlen!

  5. ähm, moment. was meint ihr damit, kaffee im vietnamesischen restaurant? ist der aus dem vietnamesischen hochland oder wird er mit vietnamesischen gewürzwurzeln zubereitet? warum sollte man den DORT trinken? (und jetzt bitte nicht antworten mit „musste eben hingehn“)

  6. @schnee: Musste wirklich mal hingehen. Zum einen ist es vietnamesischer Kaffee, wie mir vor Ort gesagt wurde, ist übrigens Vietnam der zweitgrößte Kaffee-Exporteur der Welt. Zum anderen bekommt man ein Glas mit Aufsatz, durch den das Heißgetränk dann durchtröpfelt. Nicht so mein Fall war die dazu gereichte süße Sahne.

  7. @ Anton: Einfach nicht rühren, dann bleibt die süsse Plörre unten (obwohl ich finde, dass sie gut dazu passt, auch wenn ich sonst Zuckerverweigerer bin)
    @ Julia: Ja, auch kulinarisch kommt Dresden nicht an Berlin ran, allerdings kommt Kamenz auch bei weitem nicht an Dresden ran, was ein ähnlich fairer Vergleich ist
    Das Hai Au ist wirklich gut, aber über einen authentischen Thai in der Nähe würde ich mich riesig freuen

  8. PS: Müsste das vorgestellte Restaurant nicht egentlich Vietnamese Kitchen oder Cuisine Vietnamienne heissen? Oder ist der sprachliche crossover als Hinweis auf das interkulturelle Angebot gedacht? Fragen über Fragen …

  9. Ich find’s schade, dass man immer vorher urteilt, ohne zu wissen, was Sache ist. Viele denken, vietnamesisches Essen besteht aus Pho und Nem (Frühlingsrollen). Ich könnte noch weitere Exoten nennen, aber das würde bei den Meisten Ekel hervorrufen. Genauso wie Inder es ekelerregend finden, Rind zu essen – aber das ist ein anderes Thema.

    @Sebastian: Curries gibt es in Vietnam, v.a. im Süden, da diese Region auch von Thailand geprägt ist (kulinarisch). Der Norden mehr von China geprägt, wo man dann z.B. mehr nuoc mam benutzt.

    @KDS: Den Ausdruck Vietnamese Cuisine gibt es (s. Wikipedia).

    @Anton Launer: ‚tô‘ heißt tatsächlich soviel wie ‚große Schüssel‘

  10. also ich habe die neue lokalität heute gleich ausprobiert und ich muss sagen: alle daumen hoch! tolles ambiente, äußerst charmante bedienung und das wichtigste: extrem leckeres essen! TO könnte sich zu einer angesagten und vor allem dauerhaften adresse entwickeln. ich drück die daumen.

  11. @KDS: Der Begriff Cuisine ist tatsächlich auch im englischsprachigen Teil der Welt verbreitet, daher kann man „Vietnamese Cuisine“ durchaus gelten lassen.

    @DerVietnamese: Nach genauem Lesen aller Kommentare konnte ich keine Vorurteile finden.

    Spannend finde ich die Übersetzung des Wortes ‘tô’ … kann das sein, dass das von Region zu Region unterschiedlich übersetzt wird und sich vermutlich aus dem Kontext ergibt?

  12. @Anton Launer,@Schnee: wisst Ihr warum Vietnam der zweitgrößte Kaffee-Exporteur ist? Die DDR wollte in den 80er Jahren ihr Kaffeeproblem dort lösen und hat Kaffeeplantagen angebaut. Es dauert aber ziemlich bis die Ernte los gehen kann… dann kam die Wende dazwischen und die Vietnamesen haben jetzt schönen Kaffee :-)

  13. Hab mir das To gestern mal angeschaut: wundervolle Einrichtung, alles sehr authentisch. Außergewöhnlich schöne Massivholzmöbel. Günstige Preise. Leider hat die Zeit fürs Essen nicht gereicht, da war ich schnell in der Bougatseria nebenan. Am Wochenende werd ich’s testen. Wenn die Speisen so gut sind wie das Ambiente, ist To „mein“ asiatisches Restaurant in Dresden.

  14. Und immer drauf achten, dass nicht so viel Glutamat im Essen ist. Das macht nähmlich dumm ;)
    Ein Grund, weswegen ich auch das Hamy in Berlin meide. Es gibt Läden, die sogar ganz darauf verzichten und damit werben. Erstaunlicherweise schmeckts da trotzdem ganz toll. Kostet vielleicht ne Maaak mehr.

  15. War da. War super.

    Raffinierte, pure vietnamesische Küche.

    Kein Schnick-Schnack. Ehrliches Essen.

    Und das richtig gut.

  16. Also ich war Heute dort. Hatte den Mangosalat und ne vegetarische Suppe. Beides war absolut lecker und zu empfehlen!! Daumen hoch! Da geh‘ ich auf jeden Fall wieder hin :)

  17. Die Schüsseln sind lecker gefüllt – nicht nur mit Reis.
    Sehr empfehlenswert!
    Nur demjenigen, der sich anlehnen will oder weich sitzen, wird es vielleicht nicht schmecken. Er kann sich aber von den vielen bunten Fischen im großen Aquarium ablenken lassen.
    [Für Biertrinker: Neben vietnamesischen Bieren und nicht erwähnenswerten, gibt es König-Ludwig-Biere!]

  18. Getestet: sehr schön eingerichtet, sehr sehr nettes Personal – und SUPER Essen!!! Hoffe dieser Laden wird eine Instanz in der Neustadt… Kann ich jedem nur empfehlen

  19. So ein Restaurant habe ich in Dresden lange vermisst! Jetzt ist es da ! Essen,Design,Service alles perfekt!

  20. Bin Studentin – hab mich erst gar nicht reingetraut. Das Tô sieht so edel aus.

    Aber die Preise sind viel günstiger als es zunächst den Anschein macht. Göttliche Hauptgerichte wie Rindfleisch mit geröstetem Knoblauch, Zwiebeln, Koriander etc. auf Reisnudeln (einfach super) für 7,50 €, traumhafte Suppen mit Fleisch oder Garnelen für 3,20 €.

    Komme wieder!

  21. Naja ganz ok. Ist nicht wirklich „Raffinierte, pure vietnamesische Küche“ wie oben beschrieben, da es trotzdem an den deutschen Gaumen angepasst ist. Dresden hinkt wohl noch hinterher. Aber vielleicht sind meine Ansprüche als Vietnamesin zu hoch. Wenigstens sind sie um Einiges besser als Hai Au … Verstehe daher nicht warum Einige das gut finden, es sei denn ich war immer zum falschen Zeitpunkt da wo der Koch Gewürz-aggressionen hatte.
    Fazit: Deren Sushi Laden (Mikado) ist viel besser und auch der Beste in der Neustadt, obwohl es nicht original japanisch ist. Aber vielleicht wird es ja noch besser mit dem 2. Tô Laden hier. Komme mal wieder zum Testen =)

  22. @ Anton: Lieber Anton, was heißt hier Marketing. Ich war jetzt 2x da, bin immer noch begeistert und froh, daß mit dem Tô ein wenig Großstadtflair an den Bischofsweg gekommen ist. Solltest mal selbst hingehen.

  23. Waren heute Mittag dort und haben Wantan Suppen gegessen.
    Optisch ansprechend aber leider 100 % Original Glutamat Suppe. Als Beilage gab es Reiscracker aus der Fabrik.

    Sorry aber die Vietnamesen in Dresden lernen es nie. Der Laden war leer und das hat einen Grund.

  24. Tom, bist Du sicher, dass Du in der richtigen Straße warst? Das Essen ist wirklich glutamatfrei und die Reiscracker sind Krupuk, also Krabbenchips. Die Vietnamesin kommt übrigens aus Berlin und nicht aus Dresden.

  25. @Tom
    Was soll der alberne Spruch mit DEN Vietnamesen in Dresden? Kennst Du alle?
    Und dass es in Dresden bzw. der Neustadt Läden gibt, wo ziemlich viel Fluktuation ist, ist recht unabhängig von der Herkunft der jeweiligen Betreiber.

    @WS
    Glutamatfrei ist das Essen garantiert nicht – kann es auch kaum sein. Vielleicht wird kein Glutamat extra dazugetan.

  26. War gestern mal dort und es ist total lecker :-) endlich mal ein richtiges Restaurant was nicht im Sushi-Asia-Ssüß-sauer-Buffet-Sparte gelandet ist. Und auch überhaupt nicht teuer! Supi :)

  27. Echt super! Ich war dort am Sonntag, das Essen wAr super gut, die Bedienung war total gut,der hübscher Kellner hat uns sehr gut bedient und über seiner Kultur sehr gut erzählt. Ich und meine Family waren sehr zufrieden,..muss weiter empfehlen

  28. Cooles Design..ruhig und beste Bedienung.war dort al Sonntag mit Feueden und das Pho Bo gekriegt, es schmeckt super lecker, ein Lob an dem Koch. Der Kellner war schnell und freundlich..:)..danke noch mal und komm wieder

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.