In Erinnerung an Johnny Cash

CA$HBAGS in der Scheune
CA$HBAGS in der Scheune. Foto: PR/Marc Dietzmann
Das inzwischen wohl traditionelle Februar-Konzert der wohl besten Johnny-Cash-Tribute- und Cover-Band findet morgen in der Scheune statt. Diesmal haben sich die Rocker Support durch Hubertus Rösch und The Road Brothers.

In der Selbst-Beschreibung der CA$HBAGS heißt es: „Das archaisch im „Boom-Chicka-Boom“-Sound aufspielende Quartett nimmt sein Publikum mit auf eine Reise ins Amerika der 50er/60er Jahre und bietet mit authentischer Stimme, Westerngitarre, Telecaster, Kontrabass, Schlagzeug und Trompeten detailgenau alle Klassiker im Rahmen einer mitreißenden Show, angelehnt an die Originalkonzerte jener Zeit mit musikalischen Gästen wie ‚Carl Perkins‘, ‚June Carter‘, ‚Anita Carter‘ und ‚Hank Williams‘. Songs aus Johnny Cashs 90er Spätphase werden mit Gitarre und Piano in einem speziellen Akustikteil zelebriert.“

2 Kommentare zu “In Erinnerung an Johnny Cash

  1. Und ich dachte, Gunter Gabriel wäre die Reinkarnation von Johnny Cash. :roll:

    Ich mag die Musik ja sehr so für zwischendurch. Aber spätestens nach dem 3, 4 Song habe ich davon genug, weil doch alles ziemlich ähnlich klingt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.