Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Verkehrsumstellung an Bautzner Straße

Seit mehr als einem Jahr läuft der Ausbau der Bautzner Straße. Die Brücke über der Prießnitz zwischen der Prießnitzstraße und der Stolpener Straße wurde während des Hochwassers im Juni 2013 stark beschädigt und muss deswegen erneuert werden. (Neustadt-Geflüster vom 27. April 2023)

Baustelle Bautzner Straße, Foto: Amy Rösch
Baustelle Bautzner Straße, Foto: Amy Rösch

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist seit Mittwoch, dem 8. Mai 2024, die Verkehrsführung wieder verändert.

Verkehrsumstellung

Bis zum Dienstag, dem 7. Mai, konnten die Arbeiten auf der nördlichen Fahrbahn Bautzner Straße, westlich der Prießnitzstraße, abgeschlossen werden. Damit kann der Verkehr stadteinwärts ab heute, dem 8. Mai, wieder regulär auf der nördlichen Seite geführt werden. Die Verkehrsumstellung findet tagsüber unter fließendem Verkehr statt. Temporäre Verkehrsbehinderungen sind nicht ausgeschlossen. Betroffene Grundstücke sind während der Bauzeit zu Fuß zu erreichen. Die provisorischen Haltestellen bleiben an ihrem Standort erhalten.

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Piraten

Anzeige

El Tauscho

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Villandry

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Blitzumzug

10 Kommentare

  1. Wurde eigentlich im Rahmen der vielen Besprechungen rund um die Baustelle mal thematisiert, warum während der langjährigen Bauarbeiten der Straßenbahnverkehr nicht mit Zweirichtungsfahrzeugen durchgeführt wird? Die hätten dann zwischen Prießnitzbrücke und Ullersdorfer Platz verkehren können, was ja immerhin fast 7 km sind. Klar, man kann im Schadensfall defekte Bahnen nur mit einem Tieflader rausholen, aber den Straßenbahnhof Trachenberge hat man ja z.Bsp. in der Vergangenheit auch schon vom restlichen Netz abgeschnitten, weil auf der Großenhainer Straße gebaut wurde.

  2. die Baustelle und vorallem die Dauer ist eine Katastrophe für die anliegenden Geschäfte. Durch das Halteverbot halten auch die Reisebusse kaum noch. Was sich auch auf den Tourismus auswirkt. die Pfunds Molkerei ist nun mal Magnet.

  3. Keine Chance die Straßenbahnen zwischen Bühlau und Baustelle hier fahren tu lassen. Es gibt keine Möglichkeit, dass die Bahn das Gleis wechseln kann und nachts müssen die Bahnen irgendwo abgestellt werden. Mal ganz davon abgesehen, dass sie gewartet werden müssen.

  4. @Stefan E. Ich hab mal bei den DVB nachgefragt. Im Wesentliche liegt es daran, dass jede Wartung dann einen Einsatz der Tieflader nach sich ziehen würde, was für erhebliche Kosten sorgt.

  5. …wollte Frau Prüfer vom STA nicht mal den Verkehr im Herbst zählen (lassen)? Sonst wird immer ein “Drama” um die Luftreinhaltung und die Betroffenheit der Anwohner gemacht… hier bislang Stille … Gibt es eigentlich eine Info, ob und wie der Bau im Plan oder “hinterher” ist? Hat jemand die Zahlen gesehen? Anton? …

  6. @thore: Steht bei mir auf der To-Do-Liste. Also nicht das Zählen, sondern das Nachfragen. Aber aktuell macht die Stadt ja dauernd neue Baustellen auf, so dass ich mit dem Nachfragen bzgl. der alten nicht hinterherkomme. ;-)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert