Kunstfilmpreis im S T O R E

Szene aus "weil ich's kann und weiß und sowieso"
Szene aus „weil ich’s kann und weiß und sowieso“
Erstmals gab es 2012 beim Filmfestival Dogs, Bones and Catering einen Kunstfilmpreis.

Dieser Filmkunstpreis „Wurstwasser extrem!“ ging an das Stück: „Weil ich’s kann und weiß und sowieso.“ Die Gewinner dieses Preise präsentieren nun ihren Gewinnerfilm am 4. Januar ab 20 Uhr in der Galerie „S T O R E“ an der Pulsnitzer Straße. In der Filmbeschreibung heißt es: „Wir tun es, weil wir dafür brennen. Wir tun es, weil wir sicher sind. Weil wir es können. Wir tun es, weil wir es wissen. Weil wir die Besten sind. Wir tun es ohne Ausbildung, ohne studiert zu sein, ohne Qualifikation. Aber mit Leidenschaft. Wir sind die ursprünglichen Dilettant/innen – die, die nicht stümpern, sondern die, die entfacht sind. Wir tun es selbstbewusst, überzeugt, autark. Sowieso.“

Für neun Tage wird der Film zusammen mit zwei weiteren Filmen der sechsköpfigen Gruppe zu sehen sein. Durch den Abend führt, wie auch schon bei der Galanacht, der bereits legendäre weiße Cow-Boy, Falk Töpfer, mit musikalischer Begleitung von den Silver Eagle Experience mit viel Glam und Glitter!


Anzeige

Employer Branding

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.