Anzeige

Karierte Katze

Input_DD, ein Dresdner Veranstaltungskanal

Input_DD ist ein offener Telegramkanal, der über Veranstaltungen rund um die Themen Klima, Umwelt, Politik, Wissenschaft, Nachhaltigkeit, DIY und eben alledem, was es für eine zukunftsfähige Gesellschaft braucht, informiert.

Das Team hinter dem Kanal: Florian, Sina, Frieder und Manu, von links nach rechts. Foto: Julius Bachmann
Das Team hinter dem Kanal: Florian, Sina, Frieder und Manu, von links nach rechts. Foto: Julius Bachmann

Jeden Sonntag erscheint ein kompakter Überblick ausgewählter Veranstaltungen für die kommende Woche. Dabei tragen die vier freiwilligen Hauptverantwortlichen aus über 50 Websites für jeden Tag Veranstaltungen zusammen, die ihnen persönlich besonders relevant und besuchenswert erscheinen.

Warum das Ganze?

Florian, Frieder, Sina und Manuel sind engagierte junge Menschen, denen der gesellschaftliche Wandel am Herzen liegt. Bei einfachem Wasser, Tee und Kaffee erzählen sie, wie sie an dem Kanal arbeiten und was ihnen dabei wichtig ist. Ein klarer Fokus liegt dabei auf Klima- und Umweltthemen, aber sie interessiert auch sozialer Wandel. Dafür durchforsten sie verschiedenste Websites und nehmen auch direkte Anfragen von Netzwerken oder Personen, die ihre Veranstaltungen ankündigen wollen, auf. Sie wechseln sich mit der Arbeit in verschiednenen Themengebieten regelmäßig ab. Mittlerweile haben mehr als 2.000 Menschen den Kanal abonniert, die Zahl steigt stetig weiter.

Wie funktioniert das?

Florian sagt “Es gibt Schulferien und es gibt keine Schulferien, das merkt man.” Der September sei wieder richtig voll gewesen, da mussten sie aus viele guten Veranstaltungen auswählen. Auch weil die einzelne Telegramnachricht auf etwa 4.000 Zeichen begrenzt ist. Dabei versuchen sie die Nachricht so kompakt wie möglich zu halten, gehen also nicht im Detail auf die Veranstaltungen ein, sondern wollen eher die wichtigen W-Fragen klären. Wer macht was, wann, wo und warum. Das bildet ein einheitliches Format und gibt einen guten Überblick.

Anzeige

CRADLE OF FILTH
NECROMANTIC FANTASIESSUPPORT: BUTCHER BABIES

Anzeige

Villandry

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Blitzumzug

Weiterführende Informationen zu den Veranstaltungen werden in die Nachrichten verlinkt, “Wer will, kann sich dann gleich informieren, ohne aufwendig danach zu suchen” sagt Florian, der das Netzwerk bereits 2019 gegründet hat. Es soll eine kompakte Nachricht sein, damit niemand von der Länge überfordert ist und sich schnell entscheiden kann, ob Veranstaltungen besucht werden.

Die Nutzer*innen des Kanals bleiben anonym, somit weiß niemand wer noch dabei ist. Lediglich bei Kommentaren zur Hauptnachricht gibt man die Telegramidentität preis. Man kann die einzelnen Nachrichten also kommentieren, aber dies geschieht in einem separaten Fenster, wodurch die Gruppe frei von Spamnachrichten bleibt, die nicht im Interesse aller liegen.

Wie geht es weiter?

Das Team arbeitet stetig an der Weiterentwicklung des Kanals. Manu is dabei, ein Redaktionstool als Open-Source-Projekt zu entwickeln, um die Suche und Selektion von Veranstaltungen sowie das anschließende Formatieren der Nachricht teilweise zu automatisieren. Weiterhin überlegen sie, wie man das gleiche Prinzip in andere Städte ausweiten kann. Bisher beschränkt es sich auf Dresden. Auch hier gibt es so viele Veranstaltungen, weshalb es manchmal schwer fällt, etwas auszusortieren. Die Arbeit an einem Input dauert pro Person ca. 1-2 Stunden die Woche – wohlbemerkt alles unentgeltlich. Daher freuen sie sich auch über jede tatkräftige Unterstützung, sowohl bei der Auswahl der Veranstaltungen, dem Design eines Logos als auch bei der Entwicklung des Redaktionstools. Wer will, sei also herzlich eingeladen mitzuarbeiten.

Eine Förderung bei Stadt oder Land haben sie bisher nicht beantragt. Dafür wäre noch viel mehr Papierkram notwendig und das macht nochmal viel mehr Arbeit, ohne die Gewissheit, der Antrag am Ende tatsächlich erfolgreich ist.

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Weitere Informationen zu Input_DD

12 Kommentare

  1. @Astro
    Es ist möglich sich anonym bei Telegam zu registrieren und es auch anonym zu nutzen (fragment, proxy, …). Shady bleibt’s trotzdem. Die Fragen “was, wann, wo und warum” sind schon spannend und werden beim Dresden-Ticker nicht immer beantwortet.

  2. Mich interessiert auch, ob es die Inhalte in Zukunft vielleicht auch in einer barriereärmeren Variante geben wird. Zum Beispiel könnte das Redaktionstool die Daten als Website mit RSS-Feed exportieren.

    Die Beiträge werden sicher auch vorher irgendwo gesammelt. Vielleicht in einem Kalenderprogramm? Nahezu jedes Kalenderprogramm bietet jetzt schon einen iCal-Export, ein Standardformat, das man dann auch mit beliebigen Kalenderprogrammen, Feedreader etc. abonnieren kann.

    Es ist wirklich schade um eure gute Arbeit, dass sie als so schlecht lesbare Textnachricht in diesem Messenger festhängt. Ich weiß, dass es mit #input_dd:fff.chat eine Brücke in die Matrix gibt, aber auch dort liest sich die Liste schwer. Wenn die Liste offen im Web verfügbar ist, kann man Bots bauen, die relativ unkompliziert automatisch nach Telegram und Matrix posten, so dass ihr keine doppelte Arbeit hättet.

    Braucht ihr Hilfe? Schreibt an mail@c3d2.de :) #bitsundbäume

  3. Aus dem Kanal:

    19 Uhr Stammtisch Links in der Wir AG am Lutherplatz

    @Anton: “was es für eine zukunftsfähige Gesellschaft braucht” . Da ist ja offenbar ein kräftiger Bias drin. Ich nehme mal an, nicht alle Parteiveranstaltungen in der Stadt werden da beworben.

  4. Danke für eure Kommentare! Wir werden uns auf jeden Fall bei #BitsundBäume melden!

    Dass wir Telegram nutzen, liegt in der Idee des Formats von input_dd selbst begründet, also in der einfachen und direkten Zugänglichkeit. Darüber haben wir schon seeehr oft intern diskutiert.

    Uns ist klar, dass Telegram nicht die perfekte Plattform ist. Aber wir haben uns bisher bewusst gegen eine Webseite oder Ähnliches entschieden, da sie für viele einfach 1-2 Klicks zu weit weg ist. Bei Telegram landet die Nachricht direkt im Postfach, ohne aktiv etwas dafür machen zu müssen oder schlicht zu vergessen nachzuschauen.

    So werden Medien heute nun mal genutzt, und dem wollten wir Rechnung tragen. Es ist natürlich eine Abwägung zwischen Reichweite und grundsätzlichen Fragen. Also wollen wir mit der konstanten Beschleunigung der digitalen Welt und in der Gesellschaft mitzugehen? Finden wir das gut? Nicht unbedingt. Uns ist das bewusste. Aber wir haben uns hier “fürs übergeordnete Ziel” entschieden, was heißt Aufmerksamkeit für wichtige Initiativen und Veranstaltungen für eine größere Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

    Es gibt bereits Seiten wie https://www.dresden.gruenesbrett.net, die wir als Recherchequelle wöchentlich auf Veranstaltungen durchsuchen. Dort werden aber nicht alle Veranstaltungen von den Organisierenden eingetragen und für uns wäre der Aufwand zu hoch das zu leisten. Wir hatten deshalb auch schon Kontakt mit dem BUND, aber bislang mit dem Ergebnis, dass wir zwei Zielgruppen bedienen und sich die Inhalte nur schwer synchronisieren lassen. Super wäre natürlich, wenn noch mehr Veranstaltungen auf dem Grünen Brett eingetragen werden.

    Florian für Input_DD

  5. @Frank / @Daniel

    Zu Parteien und der Letzten Generation: Wir entscheiden als Redaktionsteam gemeinsam und absolut unabhängig, was in den Kanal kommt, und was nicht. Diese Freiheit behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer eigenen individuellen Einschätzung, was wir unterstützen möchten und was nicht. Es gibt also natürlich einen persönlichen Bias.

    Bei der Arbeit der Grünen und der Linken für Dresden haben wir generell ein gutes Gefühl. Es besteht kein direkter Kontakt. Prinzipiell können wir uns auch vorstellen, Veranstaltungen anderen Parteien aufzunehmen, solange wir das Gefühl haben, das geht in die richtige Richtung bzgl. der Themen des Kanals. Wir haben auch schon Veranstaltungen empfohlen, bei denen bspw. SPD oder die CDU beteiligt waren, mind. als Panelteilnehmende, bspw. bei Veranstaltungen der Stadt Dresden. Nur adressieren bestimmte Parteien die Fokusthemen des Kanals entweder gar nicht oder überhaupt nicht so, wie wir uns das wünschen.

    Und wo sollten wir die Grenze ziehen? Sind parteinahe Stiftungen noch unparteiisch? Ist jeder Verein unparteiisch. Es ist unmöglich eine perfekt klare Grenze zu ziehen und daher haben wir den Anspruch auch nicht.

    Was die letzte Generation betrifft: Wir werten die Aktionen nicht, wir machen nur darauf aufmerksam. Sie adressieren grundsätzlich ganz klar wichtige Themen. Die Art und Weise zu bewerten bleibt jedem selbst überlassen. Fühlt euch frei hinzugehen, um konstruktive, respektvolle & gern auch kritische Diskussionen zu führen.

    Florian für Input_DD

  6. Input_DD ist echt hilfreich um die wichtigsten Termine zur Nachhaltigen Gesellschaft zu erfahren.

    Ich fände eine Artikelserie zur solchen & ähnlichen Plattformen spannend. Nächstes Interview also gerne mit Rauze.de oder dem Ufer-Projekte e.V. (deren Büro im Hecht sitzt). Es gibt viele tolle Engagements hier.

Kommentare sind geschlossen.