Anzeige

DAME

Reparatur am Bischofsweg hat begonnen

Die Tiefbauarbeiten zur Beseitigung des Schadens haben begonnen. Zunächst hat die von der Stadtentwässerung Dresden beauftragte Tiefbaufirma zirka 20 Meter Gleis entfernt und gräbt aktuell den durch die Ausspülung entstandenen Hohlraum frei, das teilt Torsten Fiedler, Sprecher der Stadtentwässerung mit.

Bischofsweg-Baustelle - Foto: Torsten Fiedler - Stadtentwässerung
Bischofsweg-Baustelle – Foto: Torsten Fiedler – Stadtentwässerung

Der Hohlraum soll im nächsten Schritt wieder verfüllt und verdichtet werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich in der kommenden Woche abgeschlossen. In der letzten Ferienwoche (14.-18. August) sollen dann die Schienentrasse und die Fahrbahn wiederhergestellt werden.

Alle Zeitangaben setzten einen reibungslosen Bauablauf voraus und stehen unter Vorbehalt, da das vollständige Ausmaß des Schadens immer noch nicht bekannt ist.

Für die gesamte Bauzeit ist eine Umleitung der Straßenbahnlinie 13 erforderlich. Die Wagen verkehren zwischen Liststraße und Bautzner-/Rothenburger Straße in beiden Richtungen über Großenhainer Straße, Bahnhof Neustadt und Albertplatz. Als Ersatz sind Busse mit der Bezeichnung „EV13“ zwischen den Stationen „Liststraße“ und „Bischofsweg“ im Einsatz. Die Haltestellen „Alaunplatz“ und „Görlitzer Straße“ können nicht bedient werden.

Anzeige

CRADLE OF FILTH
NECROMANTIC FANTASIESSUPPORT: BUTCHER BABIES

Anzeige

Gerhard Richter Serien | Variationen

Anzeige

Karierte Katze

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Villandry

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Blitzumzug

4 Kommentare

  1. Wenn dann in einigen Jahrzehnten die Sanierung der Königsbrücker startet, wäre es vielleicht eine Überlegung, vor der Schauburg ein Abbiegen der Straßenbahn zu ermöglichen. Platzmäßig sollte dies kein Problem sein und wenn dann der Bedarf ist, kann man so die eine oder andere Umleitung wesentlich besser lösen.

  2. … aber dass sie es nicht hinbekommen ein paar Aushänge an die Haltestellen zu kleben und die Onlineauskunft anpassen, versteh ich nicht.
    Woher soll ich denn jetzt wissen wann diese EV13 fährt oder die 13 auf ihrer neuen Route?!?! Hm.

  3. Schade, dass es der Ersatzverkehr noch nicht in die App geschafft hat. Da steht noch was von der normalen 13 und dass “die Fahrt leider nicht stattfinden” kann.

  4. Nicht nur da hängt die DVB hinterher.Auch was Anzeigetafeln an der Haltestelle angeht besteht Nachholbedarf.Zum Beispiel gibt es am Alaunplatz eine,dann erst wieder an der Liststraße.Jeder der dazwischen an einer Haltestelle wartet hat bei Ausfall oder Verspätung einfach Pech gehabt.Auf Nachfrage bei der DVB heißt es man solle doch einfach die App nutzen.Am Beispiel des momentanen Ersatzverkehrs sieht man ja wie zuverlässig diese ist.Schade…

Kommentare sind geschlossen.