Anzeige

Villandry

Polizeimeldungen vom Wochenende

Auto gegen Verkehrsschild

Am Sonntagvormittag gegen 10 Uhr ist ein*e bislang unbekannte Autofahrer*in auf der Albertstraße gegen die Verkehrsinsel und das Verkehrsschild gefahren. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr das Auto offenbar auf der Albertstraße in Richtung Carolaplatz, als es aus unbekanntem Grund über die begrünte Verkehrsinsel und gegen das Schild fuhr. Dabei wurde der Motor beschädigt, so dass das Fahrzeug Öl verlor. Der oder die Unbekannte fuhr mit dem Auto dann weiter über den Carolaplatz, bog nach rechts in die Köpckestraße und von dort in die Sarrasanistraße und anschließend zur Hauptstraße. Dort wurde das Auto offenbar von einem Fahrzeug abgeschleppt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum unbekannten Auto und dessen Fahrer sowie zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

Einbruch in Büro

Unbekannte sind am Wochenende in ein Geschäftshaus an der Hauptstraße eingebrochen und haben Geld gestohlen. Sie brachen die Tür zum Geschäft auf und durchsuchten die Büroräume. Aus einer Geldkassette stahlen sie mehr als 400 Euro. Weiterer Schaden ist derzeit nicht bekannt.

Anzeige

CRADLE OF FILTH
NECROMANTIC FANTASIESSUPPORT: BUTCHER BABIES

Anzeige

Karierte Katze

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Gerhard Richter Serien | Variationen

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Konzerte im Ostra-Dome

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Einsätze in der Dresdner Neustadt

In den Nächten zum Sonnabend und zum Sonntag war die Dresdner Polizei wieder in der Äußeren Neustadt im Einsatz. Dabei wurde sie von Beamten der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Die Polizisten kontrollierten insgesamt 25 Personen und fertigten acht Strafanzeigen. Unter anderem wurden mehrere Diebstähle aufgenommen. Am Freitagabend berichteten Passanten von einer Menschengruppe am rechtsseitigen Brückenkopf der Albertbrücke, aus der mehrfach verbotene Parolen gerufen wurden. Die Beamten stellten Personalien fest und ermitteln wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Gegen eine 15-jährige Deutsche wird wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Sie hatte Cannabis dabei. Eine 36-jährige Deutsche hatte Crystal sowie eine Geldbörse dabei, die nicht ihr gehörte. Die Herkunft des Portemonnaies wird in einem Verfahren wegen Fundunterschlagung sowie unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln geprüft.

Ein 23-jähriger Deutscher muss sich wegen Beleidigungen verantworten. Er hatte zunächst eine 23-jährige Frau und einen 22-jährigen Mann beleidigt. Als Polizisten den Sachverhalt aufnehmen wollten, beleidigte er auch diese. Der 23-Jährige stand dabei mit etwa 2 Promille unter Alkoholeinfluss. Es waren insgesamt 82 Beamte im Einsatz.

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

Kieferorthopädie

Polizeimeldung
Polizeimeldung