Anzeige

Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof

Nordbad macht wieder auf – am 3. März

Nordbad: Die umfangreiche Sanierung der ältesten Schwimmhalle der Stadt ist nach knapp zwei Jahren abgeschlossen. Termin für die Wiedereröffnung ist am 3. März. Sauna bleibt vorerst geschlossen.

Nordbad - Wiedereröffnung am 3. März - Foto: Dresdner Bäder GmbH
Nordbad – Wiedereröffnung am 3. März – Foto: Dresdner Bäder GmbH

Wie Lars Kühl, der Sprecher der Dresdner Bäder GmbH heute mitteilt, sind die Sanierungsarbeiten soweit abgeschlossen, dass zum März das Hinterhofschwimmbad an der Louisenstraße 48 wieder geöffnet werden kann. Dresdens älteste Schwimmhalle (Eröffnung 1895 als Germania-Bad) wurde seit Mai 2021 umfangreich saniert. Die Sanierung betraf weniger den Innenraum als die Technik im Keller. Filter-Anlagen und Dosiereinrichtungen für die Badewasseraufbereitung wurden erneuert. Außerdem wurden Sanitärleitungen und Elektro-Anlagen überholt. Die Lüftungs- und Gebäudeleittechnik wurde auf den heutigen Stand gebracht.

Durch die Neuaufteilung und Modernisierung von Räumen sollen sich die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden deutlich verbessern. Neu ist unter anderem ein Erste-Hilfe-Raum und der Zugang zur Brandmeldeanlage. „Wir können unseren Besuchern jetzt zeitgemäße Bedingungen im historischen Ambiente bieten“, sagt Geschäftsführer Matthias Waurick.

Der erneuerte Technikkeller im Nordbad - Foto: Dresdner Bäder GmbH
Der erneuerte Technikkeller im Nordbad – Foto: Dresdner Bäder GmbH

Am denkmalgeschützten Gebäude mitten in der Dresdner Neustadt wurden keine Änderungen vorgenommen, dafür aber im Innenbereich. Das Schwimmbecken mit seiner Galerie bleibt im gewohnten Bild. Neu ist nur die Digital-Anzeige für die eingestellte Wassertiefe. Das Baby-Becken wurde mit Mosaik-Fliesen neugestaltet. Die Duschbereiche und Toiletten sollen nun modernen Standards entsprechen.

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

Gerhard Richter Serien | Variationen

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Villandry

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Karierte Katze

Anzeige

tranquillo

Sauna des Nordbads bleibt vorerst geschlossen

Auch die Sauna haben die Handwerker überholt. Dazu zählen neben geändertem Licht neue Bänke und Wände in den Kabinen. Allerdings bleibt die Sauna zunächst geschlossen. Im Laufe des Jahres will die Bäder GmbH die Situation im Hinblick auf die zu treffenden Energiespar-Maßnahmen neu bewerten. Für die gesamten Arbeiten am Nordbad hat das Unternehmen rund 2,6 Millionen Euro investiert. Die Arbeiten hatten sich während des Baus erheblich verzögert, sollten ursprünglich im Herbst 2022 abgeschlossen sein. Nun sind die Bauleute aber nach der Neuplanung doch noch einen Monat eher fertig geworden.

Das Nordbad öffnet erstmal bis zur Sommerpause. Die beginnt am 1. Mai 2023. Die “Sommerpause” des Nordbades wurde erstmals 2019 eingeführt. Seinerzeit hatte es die Bäder GmbH damit begründet, dass die Bademeister in den Freibädern gebraucht werden.

Nordbad Öffnungszeiten

  • Nordbad, Louisenstraße 48, 01099 Dresden
  • Montag bis Freitag 14 bis 20 Uhr
  • Sonnabend 10 bis 18 Uhr
  • Eintritt 4 Euro (ermäßigt 3 Euro, Kinder 2 Euro) für 1,5 Stunden
  • dresdner-baeder.de/hallenbaeder/nordbad

16 Kommentare

  1. Auch ich lernte in diesem Bad zusammen mit meinen beiden Schwestern das Schwimmen (ca1970) das absolute Grausen war nicht die relativ niedrige Wassertemperatur sondern die fast schon brutale Schwimmmeisterin mit Ihrer langen Holzstange

  2. Dass die Sauna nicht öffnet, ist sehr enttäuschend. Wie man im teilweise ausverkauften Georg-Arnhold-Bad sieht, ist der Bedarf auf jeden Fall vorhanden.

  3. Richtig. Wen interessieren schon die Menschen die das Bad nutzen? Und die Millionen die reingesteckt wurden sind auch egal. Leute gibts…

  4. Es ist auch die Sauna die den Flair des Hauses hinaus trägt und bei 2,6 Mio € Investitionen lass ich doch die Kundschaft nicht abwandern.
    Das mit dem Energieaufwand zu begründen ist zu einfach es sei den die Zahlen sprechen dafür, daß tun sie aber nicht weil es keine gibt.

  5. Also dürfen wir 2 Monate bis zur Sommerpausen-Schließung das so sehnlichst erwartete Vergnügen haben? Liebe Stadtverwaltung, bitte nehmen Sie uns nicht die Hoffnung auf die Sauna.

  6. @Tobias Bosch: Tut mir leid, dass zu lesen. Ich hab meine Schwimmkarriere zehn Jahre später in einem anderen Bad gestartet. Die Bademeisterin war die selbe.
    Eigentlich müssten wir eine Entschädigung als Mißbrauchsopfer bekommen. Ich hoffe, dass der Schwimm-/Sport-Unterricht heute weniger Schaden anrichtet.

  7. @S. Ebnitzer

    Demo finden wir gut für alle Saunanutzer. Dann aber bitte als Sitzblockade und so, wie man in die Sauna geht. Auf einem Saunatuch und nur in Adiletten. Und sagt der Redaktion Bescheid. Wegen der Bilddokumente……

  8. Verstehe ich das richtig?
    Die Sauna ist auch wieder nutzbar, aber bleibt weiterhin geschlossen. Energiesparen, indem man Saunagänger zwingt, in andere Städte zu fahren hatten wir letztes Jahr schon.
    Ich hoffe wenigstens, dass mein fast volles Saunaeintrittsarmband nach 3 Jahren noch Gültigkeit behält.

  9. @ statler & waldorf
    IN die Sauna geht “man” bitteschön OHNE Adiletten und nackt. Das Handtuch dient lediglich der Aufnahme des abgesonderten Schweißes. I

  10. Kleiner Vorschlag: freut euch doch einfach mal, dass es wieder ein Bad in der Neustadt gibt. Danke liebe Stadt fürs Renovieren!

  11. Ich vermisse ebenso die Sauna! Vor allem die Möglichkeit auch mal vormittags in eine Frauensauna zu gehen. Ich hoffe, dass es das komplette Saunaangebot spätestens ab Herbst wieder geben wird.

Kommentare sind geschlossen.