Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Tranquillo: Vom Ur-Laden zum Outlet- und Concept-Store

Ein bisschen tut es weh. Das sagt Michael Kremer, wenn er daran denkt, dass der Ur-Laden auf der Louisenstraße neben dem Projekttheater seit Jahresende geschlossen hat. Vor 20 Jahren hatte hier die Tranquillo-Geschichte angefangen. Damals als kleiner Secondhand-Laden. Dann kam das größere Geschäft an der Ecke zur Rothenburger Straße hinzu, dann Filialen in Berlin, Leipzig, Erfurt und Jena. Aus dem Lagerverkauf an der Marta-Fraenkel-Straße ist ein riesiger Outlet- und Concept-Store geworden.

Michael Kremer im neu gestalteten Outlet- und Concept-Store auf der Marta-Fraenkel-Straße
Michael Kremer im neu gestalteten Outlet- und Concept-Store auf der Marta-Fraenkel-Straße

Eine Erfolgsgeschichte, made in Dresden Neustadt mit einem Konzept, dass schon früh darauf setzte, Erzeuger fair zu bezahlen und bei den Produkten genau auf Lieferketten zu achten. „Anfangs ging es uns hauptsächlich um exotische Produkte“, sagt Kremer. Und erinnert an die erste Tranquillo-Einkaufstour nach Hamburg. Damals sei man noch mit einem PKW und Anhänger gefahren, inklusive Reifenplatzer auf der Tour. Wenig später stand dann der erste 40-Tonner auf der Louisenstraße.

Von Anfang an habe die Qualität eine große Rolle gespielt. Die beiden Chefs setzten dann immer mehr auf Nachhaltigkeit. „Wir kennen unsere Produzenten genau, ebenso die Bedingungen unter denen für uns Waren hergestellt werden“, sagt er.

Im vorderen Raum dominiert die Mode.
Im vorderen Raum dominiert die Mode.

Die Bekleidung ist inzwischen komplett nach GOTS1 zertifiziert. „Bei manchem Hersteller mussten wir da noch Aufklärungsarbeit leisten, aber aufgrund des guten Verhältnisses war das in der Regel kein Problem“, so Kremer. Während Tranquillo in den Anfangsjahren hauptsächlich für ausgefallene Mode stand, ist das Konzept über die Jahre gewachsen. Neben der Bekleidung gibt es jede Menge Einrichtungsgegenstände. Hier kommt nun das umgebaute Lager am ehemaligen Drewag-Gelände ins Spiel.

Anzeige

Brandt Brauer Frick im Kleinvieh Dresden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Crystal F - Alter Schlachthof

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Second-Hand-Möbel

Die Räume hier sind riesig. Genug Platz für jede Menge Schränke und Mobiliar. Bei fast allen Teilen handelt es sich um wiederaufbereitete Möbel. „Hier haben wir Raum für Kombinationen, vorne gibt es die Kollektion vom Vorjahr, daneben aktuelle Mode, hier hinten die Möbel und Einrichtungsgegenstände“, zählt er auf. Perfekt zum Stöbern geeignet. Um den Gemütlichkeitsfaktor zu erhöhen, soll noch eine Kaffee-Bar mit eingebaut werden.

Die Freude an der Farbe ist das Markenzeichen von Tranquillo.
Die Freude an der Farbe ist das Markenzeichen von Tranquillo.

Immerhin rund 90 Mitarbeiter sind in dem Unternehmen beschäftigt. Offenbar ist es das Einkaufserlebnis, was den Erfolg von Tranquillo ausmacht. Denn obgleich es einen Online-Shop gibt, wird doch der größte Teil in den Filialen verkauft.

Tranquillo Dresden

  • Rothenburger Straße 43, 01099 Dresden
  • Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Sonnabend bis 18 Uhr

Outlet & Concept Store Dresden

  • Marta-Fraenkel-Straße 1, 01097 Dresden
  • Montag bis Sonnabend von 10 bis 18 Uhr

1 GOTS – der Global Organic Textile Standard wird weltweit für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern angewendet. Er definiert umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette sowie Sozialkriterien.

Secondhand-Möbel und Accessoires gibt es in dem zweiten großen Raum.
Secondhand-Möbel und Accessoires gibt es in dem zweiten großen Raum.
Artikel teilen

Anzeige

Crystal F - Alter Schlachthof

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert