Anzeige

Brandt Brauer Frick im Kleinvieh Dresden

Weihnachtsmarkt der bildenden Kunst

Im Kunsthaus Dresden kann noch bis zum 18. Dezember der fünfte „Weihnachtsmarkt der bildenden Kunst“ besucht werden. Rund 400 Werke von 87 Kunstschaffenden sind zu sehen. Es sind Künstler*innen aller Diplomklassen sowie Meisterschüler*innen und Absolvent*innen der Dresdner Hochschule für Bildende Künste dabei. Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist kostenlos. Die Kunst kann aber gern gekauft werden.

Weihnachtsmarkt in der Rähnitzgasse - Foto: Anja Schneider
Weihnachtsmarkt in der Rähnitzgasse – Foto: Anja Schneider

Nach zwei Jahren Unterbrechung kann die Tradition des Weihnachtsmarktes wieder weiter gehen. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Dresdner Architekten Jens Zander gemeinsam mit seinem Ehemann Sören Schürer-Zander.

Auch dieses Jahr soll der Weihnachtsmarkt möglichst viele Menschen für die Kunst begeistern. Vor allem, weil zwanzig Prozent der Einnahmen an die Ukraine-Hilfe des Lions Club Dresden-Elbflorenz gehen. Die Restlichen Einnahmen kommen den Künstlern zu Gute.

Weihnachtsmarkt im Kunsthaus Dresden mit Jens Zander und Christiane Mennicke -Schwarz - Foto: Anja Schneider
Weihnachtsmarkt im Kunsthaus Dresden mit Jens Zander und Christiane Mennicke -Schwarz – Foto: Anja Schneider

Weihnachtsmarkt für Kunst

  •  87 Künstlerinnen und Künstler sind dabei
  • im Kunsthaus Dresden, Rähnitzgasse 8, 01097 Dresden
  • Freitag 17 bis 22 Uhr, Sonnabend und Sonntag 12 bis 20 Uhr
  • Malereien, Fotografien, Grafiken und Objekte stehen zu Verkauft
  • www.kunsthausdresden.de
Artikel teilen

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

tranquillo

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert