Anzeige

Blitzumzug

Zusammenstoß mit Radfahrer: Zeugen gesucht

Heute am frühen Morgen sind ein bislang unbekannter Radfahrer und ein 14-jähriges Mädchen auf der Bautzner Straße kollidiert. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Gegen 8 Uhr hatte das Mädchen die Bautzner Straße in Begleitung einer weiteren Jugendlichen in der Nähe der Kreuzung Rothenburger/Hoyerswerdaer Straße überquert. Dabei stieß sie mit einem Radfahrer zusammen, wobei beide stürzten. Anschließend sprach der unbekannte Radfahrer kurz mit dem Mädchen und fuhr anschließend davon. Die Jugendliche bemerkte später leichte Verletzungen, die medizinisch versorgt werden mussten.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum unbekannten Radfahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

Polizeimeldung
Polizeimeldung

Weitere Polizeimeldungen

Am Sonnabend sprach ein Mann am Nachmittag Bundespolizisten am Bahnhof Dresden-Neustadt an. Wie sich herausstellte war der 28-Jährige bereits durch die Staatsanwaltschaft Dresden zur Festnahme wegen Diebstahls und zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Die im Raum stehende Gesamtgeldstrafe in Höhe von 1.800 Euro konnte der Deutsche nicht begleichen und wurde durch die Bundespolizei Dresden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, um seine Restfreiheitsstrafe von 180 Tagen anzutreten.

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

El Tauscho is back

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Radfahrer fuhr gegen Verkehrsschild – schwer verletzt

Am Sonntagabend ist ein 39-jähriger Radfahrer auf der Bautzner Straße gestürzt. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Er war gegen 22 Uhr in Richtung Weißer Hirsch unterwegs. Als er nach rechts die Rampe zur Waldschlößchenbrücke hinabfuhr, stieß er gegen ein Verkehrsschild und stürzte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,7 Promille. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Gegen den Deutschen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Der Sachschaden wurde mit rund 100 Euro angegeben.

BRN-Wochenende: 49 Strafanzeigen

Am vergangenen Wochenende ist die BRN bekanntlich ausgefallen. Dennoch war eine große Menge an Menschen in der Neustadt unterwegs. Die Dresdner Polizei war mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei in den Nächten im Einsatz. Die schiefe Ecke war in der Nacht zum Sonntag so voll, dass die Dresdner Verkehrsbetriebe ab kurz vor Mitternacht die Bahnen der Linie 13 umleiteten. Laut Polizei befanden sich auf der Kreuzung teilweise mehrere tausend Menschen.

Im Ergebnis der beiden Einsatztage fertigten die Beamten 49 Strafanzeigen. Darunter befinden sich elf Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten, zehn wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und neun wegen Diebstahlshandlungen. In der Nacht zum Sonnabend warfen Unbekannte mehrmals Pyrotechnik aus einer Wohnung an der Louisenstraße in Menschengruppen. In der Wohnung trafen die Beamten drei Personen an und fanden kleine Mengen Betäubungsmittel. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Insgesamt waren in den beiden Nächten rund 220 Beamte im Einsatz.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

El Tauscho is back

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.