Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Nachfolger für Kuchenglocke gesucht

Am kommenden Sonntag öffnet das Café Kuchenglocke zum letzten Mal. Danach gibt es erstmal nur noch das Ladengeschäft. „Am liebsten wäre mir jemand, der das Café und das Konzept übernimmt“, sagt Martin Heller, Bäcker und Café-Chef.

Wunderschönes Café Kuchenglocke
Wunderschönes Café Kuchenglocke

„Es ist kompliziert“, sagt er und kann dennoch schmunzeln. „Der Ruf von drüben ist da“, leitet er die Erklärung ein. Drüben, das ist auf der anderen Elbseite in Leubnitz, wo die Bio-Bäckerei Bucheckchen ihren Hauptsitz hat – geführt von Hellers Vater. Der will sich nun etwas aus dem Geschäft zurückziehen und Martin Heller sieht gerade ein, dass er nicht dauerhaft auf zwei Hochzeiten tanzen kann. „Dazu kommt die Familie, meine Kids sind jetzt fünf und neun Jahre alt, die wollen mich auch ab und zu sehen“, sagt er.

Brötchen im Bio-Laden

Die Bio-Bäckerei drüben ist in den vergangenen Jahren ordentlich gewachsen. „Unsere Brötchen gibt es in nahezu jedem Bio-Laden in Dresden“, sagt Heller, nicht ohne Stolz in der Stimme. Auf die Backwaren müssen die Neustädter*innen also nicht verzichten.

Er hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Hinzukam, dass es in letzter Zeit immer schwerer wurde, Personal zu finden. „Die besten Tage fürs Café sind Sonnabend und Sonntag, aber wer will da schon arbeiten“, sagt er.

Anzeige

Alle Macht der Imagination

Anzeige

Kultursommer am Japanischen Palais

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

UADA + PANZERFAUST „SVNS OV THE VOID“ / Chemiefabrik / 26.07.22

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Mad Hatter’s Daughter / Altes Wettbüro / 30.09.22

Dabei habe die Kuchenglocke die Pandemie ganz gut überstanden, er konnte alle Mitarbeiter*innen halten. Und vergangenes Jahr ist das Café von dem Magazin „Feinschmecker“ als eins der Top 500 in Deutschland ausgezeichnet worden, gar als bestes in ganz Sachsen.

Bäcker, Konditor, Café-Chef Martin Heller
Bäcker, Konditor, Café-Chef Martin Heller

Die lockere Corona-Bestuhlung mit viel Platz im Café hat er beibehalten, einfach weil für ein volles Café nicht genug Personal da war. „In besten Zeiten haben wir hier bis zu 100 Frühstücksportionen an einem Tag verkauft“, dafür braucht es mit dem bestehenden Konzept mehr Personal. Und eine Umstellung auf Selbstbedienung kann er sich nicht vorstellen, dass könne aber vielleicht die Lösung für jemanden sein, der das Café übernimmt.

Nachfolger gesucht

Nun ist er auf der Suche nach einer Ablöse. Der kann gern alles übernehmen, die Einrichtung, den Namen. „Beliefern würden wir natürlich auch“, sagt er. Die Ablöse ist Verhandlungssache, der Mietvertrag läuft noch bis Ende des Jahres, mit dem Vermieter könne man aber reden.

Kuchenglocke

  • Pulsnitzer Straße 1, 01099 Dresden, am Martin-Luther-Platz
  • Dienstag bis Sonntag 8 bis 18 Uhr geöffnet
    Café-Betrieb noch bis zum 12. Juni.
  • Weitere Infos: www.kuchenglocke.de
Artikel teilen

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Kultursommer am Japanischen Palais

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.