Blasentee statt frischer Blumen?

Bald Bubble-Tea auch in der Alaunstraße 24?
Bald Bubble-Tea auch in der Alaunstraße 24?
Der erst kürzlich eröffnete „Fresh Flower Blumenshop“ auf der Alaunstraße wird derzeit umgebaut. Die Piktogramme am Schaufenster deuten auf ein Bubble-Tea-Fachgeschäft hin.

33 Kommentare zu “Blasentee statt frischer Blumen?

  1. Soviel zum Thema „Grüne Republik Neustadt“…
    Vielleicht sollte die BRN in „Bubbletea Republik Neustadt“ umgetauft werden…

  2. wie ich sehe, hängen wir unserer Hauptstadt Berlin ein halbes Jahr hinterher ;-) dort hat im letzten Dezember auf dem Prenzlauer Berg ein Bubbletea-Laden neben dem anderen eröffnet.
    Wäre interessant zu wissen, wieviele davon es heute noch gibt :-)

  3. Die Dinger schießen nicht nur in der Neustadt wie Pilze aus dem Boden…meine Fresse…gibt’s nix Anderes mehr? Bleibt zu hoffen, dass der „Trend“ vorübergeht.

  4. Auf der Rothenburger im Durchgang neben Durings hat ein Imbiss aufgemacht. Eröffnungsangebote gibts bis Mittwoch für 1,5€ (Langos, HotDogs, Sandwich) … Habs eher zufällig gesehen, aber es war sehr lecker!

  5. Ich frage mich immer wieder wie man auf die Idee kommt so einen Laden aufzumachen.
    Jeder der etwas weiter denken kann als bis morgen weis doch das so ein Trend nicht lange anhält.Vorallem dann nicht wenn es nun schon der 3. Laden auf der Straße ist der dieses Zeug verkauft.

  6. dachte jetzt bei Blasen Tee eigentlich an was anderes :D
    Kann mir irgendwie aber auch nicht vorstellen, dass sich so ein Geschäft halten kann…

  7. @ anton: Einer ist immer der erste :-) und ein halbes Jahr hat’s gedauert, bis das Überangebot vorherrscht

  8. @Ulrike
    Ich auch, hab die Maschine schon aufm Fensterbrett in der Böhmischen stehn! Vielleicht sollte ich anstelle von Spüli mal Tee verwenden…dann gibts TeaBubbles! :-)

  9. ich kann mir das gehäufte entstehen dieser läden auch nicht erklären…es sei denn man glaubt an geldwäsche :)

  10. so schlecht kann es ja nicht sein!!!

    bei „uns“ ist es ein trend bubble tea gibts aber schon über 20 Jahren….

    wie immer geschmacksache!!!

    @pieschener, du scheinst ja echt wandlungsfähig zu sein,da die läden deutschlandweit zu 99% von asiaten betrieben werden. gibts auch mit bananenbubbles :-)

  11. Ganz einfach, wenn das mit dem Blasentee nicht klappt, wird eben wieder ein Gemüse- oder Blumenladen aufgemacht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Inhaber ein- und dieselben Leute sind, maximal ein Generationenwechsel.
    Aber: Den Gemüseladen mochte ich nie wirklich. Unfreundliches Personal und ziemlich teuer. Da gibt es bessere: Zum Beispiel der Gemüseladen im Marktplatz auf der Hauptstraße – total freundlich, für die Lage gute Preise, und immer alles frisch.

  12. @ Jane:

    Der rechtsseitige Gemüseladen wurde vom linksseitigen Gemüsehändler übernommen und zum Blumenladen gemacht (war wohl kaum eine Familie, da sie z.B. zwei verschiedene Transporter hatten). Dass das nicht klappt (günstige Blumen auf der Riesen-Fläche bei guter Konkurrenz) war vorher klar. Jetzt probiert er es eben mit Blasentee, d.h. in der Hinsicht haste recht.

    Ich persönlich fand den rechtsseitigen Gemüseladen immer besser (und auch freundlicher) als den linksseitigen – mein zwangsweiser Übergang zu selbigen habe ich nach dem 3. Versuch abgebrochen…

  13. @sylvia: Ich meinte eigentlich schon alle acht, wobei der von dir hervorgehobene natürlich besonders schön und treffend ist :-)

  14. Weiß jemand Genaueres (vielleicht E-Haller) warum der Gemüseladen zugemacht hatte? Ich fand den rechtsseitigen immer netter als den linkseitigen. Der linksseitige bespritzt sein Gemüse immer mit Wasser, damit es frischer aussieht und mehr wiegt. Ich mag den nicht mehr, früher war er mal freundlicher aber ihm scheint der Erfolg zu Kopf gestiegen zu sein. Teurer war er aber schon immer doch jetzt wo die Konkurenz weg ist kann man da nicht mehr einkaufen.

  15. @ Jonk: Keinen Plan – vielleicht hat er die Konkurrenzsituation auf Dauer nicht verkraftet?

    Ansonsten geb ich Dir Recht: die genannten Argumente sprechen auch für mich gegen den linksseitigen (wobei ich mal nicht unterstellen will, dass das Wasser zu „Bewichtung“ dienen soll – aber als Frischhaltemaßnahme hatte der rechtsseitige es beispielsweise nicht nötig…).

  16. Der Bubbletealaden hat absolut nix mit dem Gemüse zu tun, das ist ein ganz neuer Besitzer, den ich rein zufällig persönlich kenne

  17. Zwischenfazit nach zwei Wochen Blasentee-Lounge: Trotz EM-Live-Übertragung ist der Laden eigentlich immer leer. Und wenn ich sage leer, dann meine ich auch leer. Die einzigen, die da EM gucken und Blasentee schlürfen, sind die Besitzer selbst.

  18. Weiß nicht wo ich das sonst unterbringen soll:

    Der linksseitige Gemüsemann (weiter oben schon als nicht mehr nett beschrieben) bescheisst wo er kann. So macht er z.B. die Bundmöhren auf, nimmt ein paar raus und macht sie wieder zu. Kann man sehen an den verwuschtelten Wickeldrähten. Dann, wenn er genug zusammen hat (wahscheinlich aus 3 Bund) macht er ein neuen, manchmal sogar mit andersfarbigen Wickeldrähten. So macht er aus 3 Bund 4 und verkauft sie trotzdem fürs gleiche Geld.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.