Anzeige


Verhinderte Autodiebe

Mutmaßlichen Autodieb gestellt

Polizeimeldung
Polizeimeldung

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, konnte sie gestern Abend einen mutmaßlichen Autodieb festnehmen. Den Beamten fiel gegen 22.30 Uhr auf der Hansastraße ein Skoda Octavia auf, der als gestohlen gemeldet war. Als sie den Wagen stoppen wollten, beschleunigte der Fahrer und flüchtete in Richtung Stadtgrenze. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten das Fluchtfahrzeug nach wenigen hundert Metern stoppen. Der Fahrer, ein 34-jähriger tschechischer Staatsbürger, wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zwei weitere Autodiebe festgenommen

Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 4 Uhr, nahm die Polizei zwei Männer fest. Den beiden 42-Jährigen wird unter anderem ein versuchter Autodiebstahl vorgeworfen. Polizeibeamten stellten einen Mazda 323F auf einem Parkplatz am Holunderweg in der Radberger Vorstadt fest. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass die Nummernschilder des Wagens als gestohlen gemeldet waren.

Bei der anschließenden Kontrolle der beiden Fahrzeuginsassen fanden die Beamten diverses Einbruchswerkzeug. Zudem besaß der Fahrer keinen gültigen Führerschein und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde positiv auf Amphetamine getestet.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte dem Duo ein versuchter Autodiebstahl zugeordnet werden. So stellten die Beamten einen VW Caddy mit eingeschlagener Seitenscheibe an der Arno-Holz-Allee fest. Am Zündschloss des Fahrzeuges war manipuliert worden. Zudem fehlte ein Bluetooth-Mikrofon aus dem Wagen. Das gestohlenen Mikrofon hatte einer der beiden 42-Jährigen einstecken. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen die beiden Tschechen unter anderem wegen versuchten Autodiebstahls.

Artikel teilen