Senioren betrogen – Polizei sucht Zeugen

Die Beamten des Polizeireviers Dresden-Nord ermitteln derzeit gegen einen Unbekannten, der in mehreren Fällen Frauen und Männer im Alter von 60 bis 89 Jahren in der Dresdner Neustadt betrogen hat.

Bautzner Straße
Bautzner Straße

Der Mann klingelte an den Wohnungstüren der Senioren unter anderem an der Hauptstraße, der Bautzner Straße sowie der Charlottenstraße und gab sich als zugezogener Nachbar aus, der dringend rund 20 Euro für eine Fahrkarte braucht. Er versprach jeweils die Rückgabe am nächsten Tag, was in keinem Fall geschah.

Der Unbekannte wurde in allen Fällen als ca. 30-jähriger etwa 1,70 Meter großer Mann beschrieben. Er trug einen Drei-Tage-Bart, hatte kurze dunkle Haare und ein auffällig schmales Gesicht. Die Polizei rät ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen und auf derartige Forderungen unbekannter Personen nicht einzugehen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben im Zusammenhang mit dem beschriebenen Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 0351 4832233 sowie das Polizeirevier Dresden-Nord entgegen.

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv am 10. Dezember

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter