Rettungsdienst rettet Kind nach Sturz von Baum

Wie Michael Klahre, der Pressesprecher der Dresdner Feuerwehr heute mitteilt, haben Feuerwehrleute am späten Sonntagnachmittag ein Kind notärztlich versorgt.

Gegen 18 Uhr wurde gemeldet, dass ein Kind von einem Baum gestürzt war. Als die Rettungskräfte vor Ort am Elberadweg auf der Neustädter Seite eintrafen, versorgten sie das etwa achtjährige Kind und wollten es in ein Krankenhaus bringen. Aus unbekannten Gründen begann ein Mann gegen den Rettungswagen zu schlagen. Er schrie die Einsatzkräfte an und hinderte den Rettungsdienst an der Weiterfahrt. Die daraufhin alarmierte Polizei sicherte den Mann. Der Rettungswagen konnte das Kind ins Krankenhaus bringen. Der Mann wurde mit einem weiteren Rettungswagen in ein Krankenhaus zur psychischen Behandlung gebracht.

Kopfhöhrer geraubt

Am Freitagabend, kurz vor Mitternacht verließ ein 15-Jähriger am Schlesischen Platz vor dem Bahnhof Neustadt die Straßenbahn. Dort wurde er von einer Gruppe Jugendlicher angesprochen. Einer drohte ihm mit Schlägen und forderten die Herausgabe seiner Kopfhöhrer der Marke Airpods. Ein zweiter Jugendlicher hielt ihn dabei am Arm fest. Schließlich übergab der 15-Jährige aus Angst seine Kopfhörer im Wert von 137,- Euro. Die vier Jugendlichen flüchteten anschließend vom Ort. Der Geschädigte ging nach Hause und erschien erst am Folgetag gegen Mittag zur Anzeige bei der Dresdner Polizei.

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur