Neustadt-Kinotipps ab 17. Oktober

Schauburg: „Parasite“

Parasite
Parasite
Die Familie Kim ist ganz unten angekommen. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe.

Mit findigen Tricksereien gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Ereigniskette aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar ist. Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme beim Filmfestival in Cannes.

Thalia: „Easy Love“

Easy Love
Easy Love
„Easy Love“ begleitet sieben Frauen und Männer zwischen 25 und 45 in ihrem Ringen um Liebe. Die „Generation Y“ ist kreativ, egozentrisch, hedonistisch. Des eigenen Glückes Schmied zu sein, bedeutet Lust und Last zugleich. Individualismus und Ungebundenheit reiben sich an Einsamkeit und Desillusion. Bundesstart am 24. Oktober, im Thalia Preview am Sonntag.

Schauburg: „After the Wedding – Jede Familie hat ein Geheimnis“

After the Wedding
After the Wedding
Isabel kämpft jeden Tag für den Erhalt eines Waisenhauses in Kalkutta, Multimillionärin Theresa kennt solche Probleme nur aus der Zeitung. Trotzdem will sie Isabels Lebenswerk vor der Schließung retten und bietet ihr eine großzügige Summe Geld an.


Anzeige

Aust-Konzerte

Einzige Bedingung ist ein persönliches Kennen lernen in New York. Isabel muss erkennen, dass sie und ihr Projekt nicht zufällig ausgewählt wurden.

Thalia: „Systemsprenger“

Systemsprenger
Systemsprenger
Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt.

Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

Schauburg: „Nevrland“

Nevrland
Nevrland
Der 17-jährige Jakob wohnt mit seinem Vater und Großvater in einer kleinen Wohnung in Wien. Um sich etwas Geld für das anstehende Studium zu verdienen, jobbt er als Aushilfe in dem Schlachthof, in dem auch sein Vater arbeitet. Eines Nachts lernt er in einem Sex-Cam-Chat den 26-jährigen Künstler Kristjan kennen. Aus dem Gespräch entwickelt sich eine virtuelle Freundschaft, und auch in der realen Welt kreuzen sich die Wege der beiden auf unheimliche Weise.

Schauburg: „Das Kapital im 21. Jahrhundert“

Das Kapital im 21. Jahrhundert
Das Kapital im 21. Jahrhundert
Die Doku basiert auf dem Buch »Capital in the 21st Century« von Thomas Piketty. Sie ist eine Reise durch Macht- und Wohlstandsstrukturen und stellt die gängige Annahme, dass die Ansammlung riesiger Vermögen den sozialen Fortschritt stärkt, in Frage.

Neustadt-Kinotipps ab 17. Oktober: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

25 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 17. Oktober

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.