Neustadt-Kinotipps am 12. September

Schauburg: „Gut gegen Nordwind“

Gut gegen Nordwind.
Gut gegen Nordwind.
Emmi möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann.

Thalia: „Once upon a time… in Hollywood“

Once upon a time... in Hollywood
Once upon a time… in Hollywood
„Sein neunter Film kommt in satten Braun- und Orange-Tönen und selbstverständlich auf 35mm. Die Zitat- und Stardichte ist enorm, Tarantino opfert dem Götzen ­Hollywood und sich selbst.

Er nimmt sich dafür viel Zeit. Mit gewohnt knappem, kantigen Humor allerdings und gezielten Seitenhieben etwa gegen die „gottverdammten Hippies“. Politisch korrekt war Tarantino noch nie, aber immer brillant. Im Thalia im Original mit Untertiteln

Schauburg: „Idioten der Familie“

Idioten der Familie
Idioten der Familie
»Idioten der Familie« ist ein Kammerspiel zwischen fünf Geschwistern auf engstem Raum: Heli (40) will ein neues Leben beginnen. Sie ist Künstlerin, hat sich die letzten Jahre aber mehr um ihre kleine Schwester Ginnie (26) gekümmert, die geistig behindert ist.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Jetzt soll Ginnie in ein Heim und ihre drei egozentrischen Brüder Bruno (30), Tommie (32) und Frederik (42), die Heli nie eine Hilfe waren, sind damit einverstanden. Doch sie kommen noch einmal zu Besuch. Sie erleben das „Nesthäkchen“ als unberechenbares „Biest“ und kommen sich in dem Durcheinander näher als erwartet.

Thalia: „Synonymes“

Synonyme
Synonyme
Yoav hat keinen guten Start in Paris. Die Wohnung, an deren Tür er klopft, ist leer. Als er dort ein Bad nimmt, werden seine Sachen gestohlen. Dabei ist der junge Israeli mit höchsten Erwartungen hierher gekommen. Er will so schnell wie möglich seine Nationalität loswerden. Israeli zu sein, ist für ihn eine Belastung, seine Landsleute nerven ihn ebenso wie die Besuche auf der israelischen Botschaft. Franzose zu werden hingegen bedeutet für ihn die Erlösung. Im Thalia im Original mit deutschen Untertiteln.

Schauburg: „Die untergegangene Familie“

Die untergegangene Familie
Die untergegangene Familie
Marcela, gut verheiratet, Mutter dreier halbwüchsiger Kinder, muss den Hausstand ihrer plötzlich verstorbenen Schwester Rina in Buenos Aires auflösen. Mit einem Mal sitzen die Geister alter Tanten und Onkel in Marcelas Wohnzimmer, streifen Schemen der Vergangenheit durch ihre Gegenwart und lösen sie auf.

Thalia: „Carmine Street Guitars“

Carmine Street Guitars
Carmine Street Guitars
Rick Kelly baut seit vielen Jahren Gitarren jeder Art aus den Knochen von New York. Deckenbalken, Dielen und Planken, die vor 150 Jahren das Rückgrat der schnell wachsenden Stadt bildeten. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Ein leichtes Mädchen“

Ein leichtes Mädchen
Ein leichtes Mädchen
Naïma ist gerade 16 geworden. Sie lebt in Cannes und hat die Schule abgeschlossen. Da taucht ihre 22-jährige wunderschöne Cousine Sofia auf, die einen aufregenden Lebensstil führt. Die beiden jungen Frauen verbringen einen unvergesslichen Sommer an der Riviera.

Wer 4 Sind - Fanta Vier
Wer 4 Sind – Fanta Vier
Mit 10 Studioalben, über 8 Millionen verkauften Tonträgern und über 1.000 gespielten Konzerten sind „Die Fantastischen Vier“ seit ihrer Gründung im Jahr 1989 zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten Bands Deutschlands geworden. Das ist der exklusive Dokumentarfilm zum 30-jährigen Bandjubiläum der Band 2019.

Neustadt-Kinotipps ab 12. September: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

14 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps am 12. September

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.