Räuber und Parolen

Handy geraubt

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, ist in der Nacht zum Sonntag, gegen 2 Uhr ein Mann auf dem Jorge-Gomondai-Platz beraubt worden. Die mutmaßlichen Täter wurden gestellt.

Zwei zunächst Unbekannte hatten sich dem 40-Jährigen genähert und ihn zu Boden gestoßen. Anschließend hielten sie ihn fest und raubten sein Telefon. Der Beraubte erlitt leichte Verletzungen. Hinzugerufene Polizisten stellten zwei Tatverdächtige in der Nähe fest. Es handelte sich um einen 19-jährigen Ägypter und einen gleichaltrigen Tunesier. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

Rechte Parolen gegrölt

Am späten Sonntagabend wurde die Polizei zum Jorge-Gomondai-Platz gerufen. Dort hatte ein Mann mehrfach rechte Parolen gerufen. Es handelte sich um einen 67-jährigen Deutschen. Er stand mit mehr als 1,6 Promille unter deutlichem Alkoholeinfluss. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel