Banda Internationale im Kunstfoyer

Am Dienstag wird die Ausstellung „Burkina by Bus – Die Banda Internationale im Land der aufrechten Menschen“ eröffnet, im Kulturrathauses.

Anfang Oktober 2018 begann die Reise der Dresdener Band „Banda Internationale“ nach Burkina Faso, dem Geburtsland ihres Sängers Ezé Wendtoin. Dahin, wo Armut greifbar und Schulbildung selten und teuer sind.

Mit im Gepäck: ein übervolles Programm aus Workshops an Schulen, Konzerten, Studioaufnahmen mit Musikern und einem Musikvideodreh. Die Ausstellung zeigt, wie die Band Burkina Faso erlebt hat. Bei ihren Konzerten und Workshops, aber auch bei einem Gottesdienst, bei Straßenmusik, dem Besuch eines Studentenwohnheims sowie dem gemeinsamen Musizieren mit lokalen Musikern.

Begleitet wurde die Reise durch den Dresdener Filmemacher und Fotograf Markus Weinberg. Neben seinen Bildern wird zur Eröffnung der Ausstellung außerdem ein kurzer Film, der auf der Reise entstanden ist, gezeigt. Musik darf dabei natürlich nicht fehlen: Es spielt Ezé Wendtoin mit seiner Band aus Ougadougou.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Burkina by Bus

  • 2. Juli, 19 Uhr, Kunstfoyer des Kulturrathauses, Königstraße 15, 01097 Dresden
  • Programm: Begrüßung durch Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke), Einführung durch Micha Tomaszewski, Banda Internationale, Musik: Ezé Wendtoin & Band
  • Die Vernissage ist öffentlich, der Eintritt ist frei.
  • Die Ausstellung ist vom 3. Juli bis 30. August 2019, Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr sowie Freitag von 8 bis 16 Uhr zu sehen.

Spendenkampagne für eine neue Schule in Ougadougou

Seit dem 14. Juni sammelt Ezé Wendtoin Geld, um in Burkina Faso, genauer in seiner Heimatstadt Ougadougou eine Schule zu bauen. Einen Ort, an dem Kinder, vor allem Mädchen und junge Frauen, in Sicherheit lernen und kreativ sein können.

In Burkina Faso geht nicht einmal jedes dritte Kind zur Schule. Für diese wenigen endet die Schulzeit meistens nach der sechsten Klasse. Das möchte Ezé ändern und mit engagierten Freunden, Lehrerinnen und Lehrern vor Ort (dem Verein APECA in Burkina Faso) eine neue Schule bauen.

Gemeinsam mit seiner Dresdner Band „Banda Internationale“ ist er mit der Bitte um Unterstützung an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) herangetreten, der Dresdens Engagement in Afrika ausbauen möchte. Der ließ sich überzeugen und auch die Stadt Dresden gibt nun 10.000 Euro zu dem Projekt dazu. Die Spendenaktion läuft noch bis zum 3. Juli 2019.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.