Vom Park- zum Kaffeeautomaten

Automat am Freitag
Automat am Freitag
Am Freitag konnte man noch annehmen, dass der „Künstler“ ein Mahnmal für Schwarzparker schaffen wollte, doch am Sonnabend wurde klar, auf der Kamenzer gibt es einen neuen Kaffeeautomaten.
Automat am Sonnabend
Automat am Sonnabend

7 Kommentare zu “Vom Park- zum Kaffeeautomaten

  1. Klingt jetzt vielleicht wie von einem alterstarrsinnigen Zyniker, aber: Es sagt nichts aus, hat nichts zu bedeuten. Die Stadt stellt nen neuen auf und bezahlt wird’s von Steuergeldern. „Street Art“ ist wie Kaufhausmusik: Unfreiwilliger Zwang zum konsumieren und meist völlig belanglos.

  2. das Ding ist kaputt. Anderen ihr Zeug kaputtzumachen ist einfach nur dumm. Es erzeugt Frust bei denen die es reparieren müssen und kostet sinnlos Geld. Wenn der Typ wenigstens so gearbeitet hätte, dass das Gerät weiterhin funktioniert (oder wirklich Kaffee auspuckt)! Falls das ein Protest gegen den Autoüberschuss in der Neustadt sein soll, dann ist das noch dümmer, denn keiner wird solchen Idioten Platz für ihr Auto machen wollen.

    Sorry!

  3. Für mich sieht das so aus wie zwei Leute.

    Einer macht Sachbeschädigung mit Botschaft und einer klebt einen Zettel drauf. Wenn einer davon ein Künstler ist, dann der zweite!

  4. vielleicht kann man das mal wieder in die luft sprengen? gabs doch schon mal zu silvester gegenüber der scheune oder?

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.