Skispringen am Alaunplatz

Wenn es irgendwann mal Haltungsnoten gibt, hat auch er eine Chance.

Wenn es irgendwann mal Haltungsnoten gibt, hat auch er eine Chance.

Heute Mittag fand auf der Pionierschanze am Alaunplatz das fünfte große Dresdner Skispringen statt. Hunderte Neustädter und Besucher ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Der langjährige Dauersieger Jens W. aus O. wurde entthront.
Perfekte Haltung, weitester Sprung, 8,50 Meter reichten zum Sieg.

Perfekte Haltung, weitester Sprung, 8,50 Meter reichten zum Sieg.

Der Sieger des diesjährigen Weitflugspektakels heißt Robert G. und ist Randneustädter und wettkampferfahren. Mit einer Weite von 8,50 Metern blieb er zwar weit hinter dem Schanzenrekord aus dem Jahre 2012 zurück, doch in Anbetracht der kläglichen Schneereste war das dann aber doch eine sehr gute Leistung. Vorjahressieger Jens W. gab sich zerknirscht: „Gegen solche Semi-Profis habe ich natürlich keine Chance.“ Robert G., der nicht nur eine Pulle Fusel, sondern auch einen Katzenkalender und den noch nicht fertigen Wanderpokal abstaubte: „Ein toller Wettkampf, solch ein Atmosphäre hab ich noch nicht erlebt.“ Seine Hock-Sprung-Technik war heute die optimale Lösung, er landete damit weit vor der Konkurrenz.

Der Nichtorganisator* der offenen Dresdner Skisprungmeisterschaft zeigte sich zufrieden. Für das nächste Jahr wurden revolutionäre Neuerungen angekündigt. So soll erstmals ein Maßband zum Einsatz kommen.

*Da die offenen Dresdner Skisprungmeisterschaften offiziell nicht stattfinden, gibt es natürlich auch keinen Veranstalter oder Organisator.

die geheime Wertungsliste

die geheime Wertungsliste

linie

5 Kommentare für “Skispringen am Alaunplatz

  1. 24. Januar 2016 um 16:06

    Maßband geht gar nicht! Das hat nichts mehr mit ursprünglichem, echtem sportlichen Wettstreit zu tun! Gegen den modernen Skisprung!

  2. Bautzender Bewohner
    24. Januar 2016 um 17:57

    Bitte? Jens W. aus O. wurde geschlagen? Unfassbar :(

  3. Arschbomber
    24. Januar 2016 um 20:27

    Ich dachte für Arschbomben gibts extra Haltungspunkte.

  4. Krischi
    26. Januar 2016 um 14:17

    Da hats die Christl von der Post aber ordentlich hingesemmelt :)

    • Arschbomber
      26. Januar 2016 um 18:54

      Vertikaler V-Stil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie