Einweihung des Jorge-Gomondai-Platzes

Einweihung des Jorge-Gomondai-Platzes
Einweihung des Jorge-Gomondai-Platzes
Heute fand anlässlich des 16. Todestages des Mosambikaners Jorge Gomondai ab 13 Uhr eine Gedenkveranstaltung statt.

Im Beisein seiner Exzellenz, Carlos dos Santos, Botschafter von Mosambik, und der Mutter und des Bruders von Jorge Gomondai wurde der Platz am Anfang der Hauptstraße offiziell in Jorge-Gomondai-Platz umbenannt. Rund 300 Menschen nahmen an der feierlichen Einweihung teil.

1991 drängten Neonazis den Mosambikaner Jorge Gomondai in der Nähe des Albertplatzes aus der fahrenden Straßenbahn. Der damals 28-Jährige verletzte sich dabei so schwer, dass alle Hilfe zu spät kam. Er verstarb eine Woche später, am 6. April, in der Medizinischen Akademie Dresden an den Folgen seiner Verletzungen.

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

3 Kommentare zu “Einweihung des Jorge-Gomondai-Platzes

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.