Die Neustadt als Wimmelkiez-Spiel


Fine und Jakob haben ein Spiel gebastelt. Ein Spiel mit 80 Karten und bunten Figuren, ein Spiel mit Pfandflaschen und Hundehaufen. Ein Spiel zum Aufbauen und Durcheinanderbringen, mit Straßenblockaden und fliegende Blumentöpfen. Und ab sofort ist es zu haben.

Ein Spiel für Groß und Klein
Ein Spiel für Groß und Klein

Es ist ein Legespiel. „Wir hatten mit den Kindern einen Spieleabend gemacht“, erzählt Jakob. Damals war sein Größter gerade 10 Jahre alt und die Familie malte gemeinsam verschiedene Zettel voll, um sie dann anneinander zu legen. „Ziel des Spiels ist es, einen Phantasie-Stadtplan der Neustadt auszulegen“.

Dabei kann man eigene Blöcke legen, aber auch Freundschaften mit Nachbarn beginnen. Das eigene Mini-Viertel wird dann durch Pfandflaschen auf- und durch Hundhaufen abgewertet. Dabei gibt es Punkte, so dass es am Ende auch einen Sieger geben kann.

„Das Spiel ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet“, sagt Jakob, empfiehlt aber ein Mindestalter von 8 Jahren. Die Illustrationen mit den Details richten sich dabei schon an Erwachsene. So hat die BRN-Fahne ihren Platz, wie auch der Punker von nebenan. Gezeichnet haben Fine und Jakob gemeinsam. Jakob betont, dass sie beide keine Illustratoren sind, das Spiel ist eher aus der Freude am Zeichnen entstanden.

Wimmelkiez

  • Erhältlich für 39,- Euro
  • Bestellen per Mail einundvierzig@posteo.de – Lieferung innerhalb der Äußeren Neustadt kostenfrei.
  • Erhältlich in der Ecke Nord, Frühling-/Ecke Nordstraße und im Lose-Laden, Böhmische Straße, erhältlich.
Fine und Jakob haben den Wimmelkiez entworfen
Fine und Jakob haben den Wimmelkiez entworfen